+
Die Altomünsterer Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Brand in Keller in Altomünster

Sechs Personen erlitten eine Rauchgasvergiftung

Altomünster – Beim Brand eines Kellers in Altomünster haben am Sonntag sechs Personen eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Das teilte die Polizei mit.

Eine 33-jährige Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in Altomünster ist am Sonntag gegen 13.24 Uhr durch einen lauten Knall auf einen Brand in einem Kellerabteil aufmerksam geworden. Sie alarmierte Nachbarn und die Integrierte Leitstelle. Alle Hausbewohner konnten das Haus selbständig verlassen. Allerdings erlitten sechs Personen leichte Rauchgasvergiftungen und wurden vom Rettungsdienst erstversorgt. Fünf von ihnen mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Die Feuerwehr Altomünster konnte den Brand laut Polizei schnell löschen. Als Brandherd konnte ein Abteil in einem Kellerraum festgestellt werden, in dem n verschiedenste Gegenstände deckenhoch gelagert wurden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 10 000 Euro. Die Kripo Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen und ermittelt in alle Richtungen.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was wird aus der Münchner Straße?
Wird die Innere Münchner Straße wieder zurückgebaut oder bleibt sie, wie sie ist? Der Verkehrsausschuss entscheidet am Mittwoch, 27. September.
Was wird aus der Münchner Straße?
So wollen die Kandidaten umsetzen, was auf ihren Plakaten steht
Vor der Bundestagswahl haben wir uns mal genau angeschaut, was so auf den Wahlplakaten steht. Dabei haben wir für jeden Direktkandidaten einen Spruch ausgewählt, mit dem …
So wollen die Kandidaten umsetzen, was auf ihren Plakaten steht
Indersdorfer fährt mit 2,5 Promille Auto
Zwei Autofahrer wurden am Dienstag mit Alkohol am Steuer erwischt. Ein 58-jähriger Indersdorfer hatte sogar 2,5 Promille - und zwei Schnapsflaschen neben sich.
Indersdorfer fährt mit 2,5 Promille Auto
Zwei für eine lebenswerte Gemeinde
Volles Haus im Wirtshaus am Erdweg: Wenige Tage vor der Bürgermeisterwahl strömten über 200 interessierte Zuhörer am Montagabend in den Tafernsaal zur Podiumsdiskussion …
Zwei für eine lebenswerte Gemeinde

Kommentare