Bruno Danzer ist gestorben.

Trauer um Bruno Danzer

Der Baumeister Karlsfelds

Karlsfeld – Karlsfelds Altbürgermeister Bruno Danzer ist tot. Er ist im Alter von 92 Jahren gestorben.

Bruno Danzer war von 1960 bis 1990 Karlsfelder Bürgermeister. Er prägte den Ort wie kein anderer. Danzer war es, der aus dem kleinen Straßendorf eine moderne und selbstbewusste Gemeinde mit allen wichtigen Infrastruktureinrichtungen machte. 1990 kandidierte er aus Altersgründen nicht mehr. Aus der Politik zog sich der 92-Jährige komplett zurück.

Bruno Danzer wurde am 1. März 1924 im Sudetenland geboren. 1946 bewarb er sich beim Flüchtlingsamt in Dachau. Er wurde genommen, und beruflich ging es schnell bergauf, er wurde Leiter des Amts für öffentliche Sicherheit und Ordnung am Landratsamt Dachau. Der 27. März 1960 veränderte Bruno Danzers Leben schlagartig, es war ein Wahlsonntag: Als politischer Neuling wurde er zum Karlsfelder Bürgermeister gewählt. Mit nur hauchdünnem Vorsprung. Ganze 64 Stimmen trennten ihn von seinem Gegenkandidaten Dr. Lindenblatt. Es sollte das einzige knappe Wahlergebnis in der langen und erfolgreichen politischen Karriere des Bruno Danzer bleiben. Bei den folgenden vier Bürgermeisterwahlen bis 1990 fuhr er stets Traumergebnisse ein.

Leicht fiel es ihm nicht, das geliebte Bürgermeisteramt nach so langer Zeit aufzugeben und sein Lebenswerk nicht fortführen zu können. Doch durfte er 1990 aus Altersgründen nicht mehr kandidieren. Nachfolger wurde Fritz Nustede (SPD). 1995 erlitt Bruno Danzer einen schweren Schlaganfall, er konnte kaum noch sprechen. Der einst so gesellige Bürgermeister zog sich weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück. Wer drei Jahrzehnte die Geschicke einer Gemeinde leitet, muss beliebt sein. Danzer war und ist es. Weil er stets für jeden ein offenes Ohr hat – und weil er ein Original ist.

Als solches kam er mitunter auf außergewöhnliche Ideen. Bei der Einweihung des Karlsfelder Hallenbads zum Beispiel wollte Bruno Danzer unbedingt der erste Schwimmer sein: Er sprang im Anzug vom Dreimeterbrett.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadträte wettern gegen Kreisumlage
Der Dachauer Stadtrat hat gestern in weitgehender Harmonie den Haushalt für das kommende Jahr verabschiedet. In den Reden der Fraktionen ging es dabei traditionell …
Stadträte wettern gegen Kreisumlage
„Mit einer Fruchtnote Richtung Blaubeere“ - Amperbräu hat ein neues Bier rausgebracht 
Daniel Gall (33) verrät im Interview, wieso man bei dem neuen Bier Amperzwickl an Blaubeeren denken muss und gibt für Bierliebhaber eine Nachhilfestunde in Sachen …
„Mit einer Fruchtnote Richtung Blaubeere“ - Amperbräu hat ein neues Bier rausgebracht 
Edan aus Dachau
Edan heißt der Bub, der sich hier so an Papa ankuschelt. Das erste Kind von Andreea und Eliodor Cazan aus Dachau erblickte in der Amperklinik das Licht der Welt. Dort …
Edan aus Dachau
Band of Horses beim Musiksommer dabei
Nach ihrem legendären Konzert im Sommer 2013 kommen Band of Horses am Freitag, 28. Juni 2019, ein zweites Mal zum Dachauer Musiksommer auf den Rathausplatz.
Band of Horses beim Musiksommer dabei

Kommentare