Schlimmer Einsatz: Wanderer will Schneefeld umgehen - und stürzt wenige Meter vor Hütte in den Tod

Schlimmer Einsatz: Wanderer will Schneefeld umgehen - und stürzt wenige Meter vor Hütte in den Tod
Treffsicher: von Links Detlef Steuer, Ricarda Hanke, Manuela Wimmer, Stefan Kolbe und Ludwig Buchberger. Foto: kn-press

Bürgermeister trifft ins Schwarze

Karlsfeld - Noch nie hat ein Bürgermeister in Karlsfeld so einen Schuss abgegeben.

Stefan Kolbe sicherte sich beim Weihnachts- und Königsscheibenschießen des Schützenvereins Eintracht Karlsfeld mit einem 131-Teiler den Vizekönigsplatz, der mit der traditionellen Wurstkette belohnt wurde, die den Abend freilich nicht „überlebte“. König wurde Stefan Pontow mit einem 89-Teiler. Auf Platz drei landete Ricarda Hanke (134-Teiler).

Bei der Schützenweihnachtsfeier wurden auch noch zahlreiche Ehrungen durch die Vorstandschaft vorgenommen. Seit 50 Jahren beim Verein sind Bruno Danzer, Bernhard Patzelt und Emil Pissarek. 40 Jahre Mitglied ist Hans Wülfert. Seit 30 Jahren im Verein sind Hans Ahamer, Ernst Feichtmeier, Dieter Franzl, Joachim Menzel und Oswald Müller; 25 Jahre Mitglieder sind Karl Luderschmid, Gerhard Proske, Alois Reiss und Günter Zilker, 20 Jahre Edith Buchberger, Judit Kähn, Gerhard Rahlf und Elke Rahlf, zehn Jahre Mitglied sind Ludwig Leicht, Florian Swoboda und Tobias Wildner. dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endlich: Hoftheater Bergkirchen spielt wieder
Die theaterlose Zeit geht zu Ende: Das Hoftheater Bergkirchen darf endlich wieder spielen in diesem besonderen Theatersommer vom 4. Juli  bis 15. August.
Endlich: Hoftheater Bergkirchen spielt wieder
Abschied von Liebgewonnenem: Wegen der Corona-Krise muss der Landkreis sparen
Auf Euro und Cent lassen sich die finanziellen Auswirkungen der Corona-Krise zwar noch nicht beziffern. Fest steht aber schon jetzt: Die Stadt und die Landkreisgemeinden …
Abschied von Liebgewonnenem: Wegen der Corona-Krise muss der Landkreis sparen
Umweltfrevel in Biotop bei Erdweg: Unbekannter vergiftet Pflanzen
Ein unbekannter Täter hat vergangene Woche auf wunderschönen Wiesen bei Kleinberghofen sein Unwesen getrieben: Er vergiftete die dortigen Pflanzen!
Umweltfrevel in Biotop bei Erdweg: Unbekannter vergiftet Pflanzen
Hinterm Lenkrad war keiner so gut wie Werner Seifert!
Werner Seifert, eine Institution bei der Freiwilligen Feuerwehr Dachau, hat jetzt, nach 48 Jahren,offiziell seinen Dienst beendet.
Hinterm Lenkrad war keiner so gut wie Werner Seifert!

Kommentare