Bürgerstiftung Karlsfeld

6858 Euro an fünf Vereine

Karlsfeld - Die Bürgerstiftung Karlsfeld hat im laufenden Jahr 6858 Euro an gemeinnützige Vereine und Organisationen ausgeschüttet. Das hat Bürgermeister Stefan Kolbe am Donnerstagabend im Gemeinderat mitgeteilt.

Bedacht wurden der Kinderschutz e.V., die Arbeiterwohlfahrt Karlsfeld, das Vivaldi Orchester, das Kinderhaus St. Josef sowie das Caritas-Zentrum Dachau.

Weil eine Ausschüttung an Einzelpersonen nach den Regularien der Bürgerstiftung nicht zulässig ist, geht das Geld zunächst an die Caritas Dachau. Dort liegt eine Liste mit bedürftigen Karlsfeldern, die eine Unterstützung erhalten.

Die Bürgerstiftung wurde im Jahr 2004 auf Initiative des Sozialen Netzwerks Karlsfeld ins Leben gerufen. Der Grundstock liegt bei rund 230 000 Euro, wie Kolbe mitteilte. Seit der Gründung wurden über 30 000 Euro ausgeschüttet. Das Geld, das ausgeschüttet wird, stammt von Spenden sowie aus Zinserträgen. Entsprechend negativ wirkt sich das derzeit extrem niedrige Zinsniveau aus. 2015 lag die Ausschüttungssumme noch bei 9846 Euro. „Ich hoffe, dass die Zinsen bald wieder steigen“, sagte Kolbe.

Im Gegensatz zu Spenden, die in die Ausschüttungssumme gehen, werden Zustiftungen nicht ausgeschüttet. Diese erhöhen den Grundstock der Stiftung.

Die Bürgerstiftung Karlsfeld wurde in den vergangenen Jahren von ortsansässigen Unternehmen wie Art Deco und MTU unterstützt. Geld kam auch etwa über die Kunstauktion des Kunstkreises, bei Golfturnieren und der traditionellen Tombola auf der Künstlerdult im Bürgerhaus zusammen. (tol)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In Summe eine Million eingespart
Die neue Grundschule wird eine teure Angelegenheit für Karlsfeld. Nur gut, dass die Architekten noch einige Posten aufgetan haben, an denen gespart werden kann. In einem …
In Summe eine Million eingespart
Wird dieser Kinderfestzug am Volksfest der letzte sein?
Der Kinderfestzug am Dachauer Volksfest hat eine lange Tradition. Zu bestaunen gibt es aufwändig dekorierte Wagen und Kinder in liebevoll gestalteten Märchenkostümen. …
Wird dieser Kinderfestzug am Volksfest der letzte sein?
Sonnwendfeuer sind brandgefährlich
Durch die Hitze und Trockenheit steigt die Gefahr von Waldbränden: Für den Landkreis Dachau gilt momentan die zweithöchste Gefahrenstufe. Das Landratsamt rät dringend …
Sonnwendfeuer sind brandgefährlich
Idyll mit Dorfweiher erhält den Segen
Vor 10 Jahren haben die Ilmquellfreunde den Standort der Ilmquelle aufbereitet und einen Gedenkstein errichtet. Jetzt ist hier ein Idyll mit einem Dorfweiher entstanden. …
Idyll mit Dorfweiher erhält den Segen

Kommentare