+
Mit Schaum und Wasser löschte die Feuerwehr Jetzendorf den Brand des Bulldogs am Samstag bei Jetzendorf. 

Feuerwehr Jetzendorf löscht Zugmaschine

Bulldog brennt aus

Ein Bulldog ist am Samstagnachmittag bei Jetzendorf ausgebrannt. Der 24-jährige Fahrer hatte die Flammen rechtzeitig bemerkt und konnte sich in Sicherheit bringen. Die Feuerwehr löschte den Brand mit Wasser und Schaum. Der Sachschaden beträgt rund 50000 Euro.

Der 24-jährige Fahrer aus Hilgertshausen war mit dem Fendt-Bulldog mit Grabenräumgerät auf der Kreisstraße von Jetzendorf in Richtung Peterhausen unterwegs. Auf Höhe des Jetzendorfer Gewerbegebietes bemerkte er Rauch sowie kleine Flammen am Bulldog. Der Fahrer aus einem Betrieb im Gemeindebereich Petershausen stellte das Fahrzeug am Straßenrand ab und alarmierte die Feuerwehr. 

Die Jetzendorfer Wehr rückte an und löschte den Brand mit Wasser und Schaum, konnte aber nicht verhindern, dass die Zugmaschine stark beschädigt wurde. 

Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei etwa 50000 Euro. Die Ursache dürfte ein technischer Defekt gewesen sein.

ost

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Emil Jonathan aus Dachau
Emil Jonathan, genannt „Krümel“, ist das dritte Kind von Irmela und Jürgen Bobinger. Auf den Spitznamen sind wohl die älteren Geschwister gekommen: Ida Helene und Linus …
Emil Jonathan aus Dachau
Vatertag extrem: Betrunkener Erdweger muss dreimal zur Blutprobe
Ein Erdweger Familienvater (53) hat am Vatertag dreimal die Polizei-Kelle vor der Nase gehabt - einmal saß er völlig betrunken im Mercedes, zweimal im Jaguar. Die ganze …
Vatertag extrem: Betrunkener Erdweger muss dreimal zur Blutprobe
Rund 5000 Haushalte ohne Strom
Viele Leute in Indersdorf, Röhrmoos, Hebertshausen und Vierkirchen saßen heute Morgen im Dunkeln. Der Grund war ein großflächiger Stromausfall im Landkreis. 
Rund 5000 Haushalte ohne Strom
Schlägerei in Traglufthalle - Hells Angel als Security?
Sicherheitsleute und Asylbewerber prügeln sich in der Karlsfelder Traglufthalle - jetzt kommen brisante Details ans Licht. Die Securitys waren vorbestraft - einer soll …
Schlägerei in Traglufthalle - Hells Angel als Security?

Kommentare