Burgfriedenstraße unter Beobachtung

Dachau - In der Burgfriedenstraße ist es eng: Wegen der parkenden Autos ist zwischen Schwanklerstraße und Bürgermeister-Zauner-Ring kein Begegnungsverkehr möglich. Die Autos müssen teilweise auf den engen Gehweg ausweichen.

Auf diese Situation hatte Christian Stangl, Fraktionsvorsitzender der CSU im Stadtrat, im November die Stadtverwaltung hingewiesen. Er schlug eine Einbahnregelung vor.

Mehrmals hat nun Stefan Januschkowetz, Leiter des Ordnungsamtes, zusammen mit Vertretern der Polizeiinspektion Dachau, die Lage vor Ort begutachtet. In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses sprach er sich gegen eine Einbahnregelung aus: „Das Problem bei einer Einbahnstraße ist, dass der Verkehr schneller wird.“ Denkbar wäre jedoch die Schaffung einer Ausweichstelle: Fünf bis sechs Stellplätze in der Mitte der unteren Burgfriedenstraße würden entfallen, die Autos müssten im Begegnungsverkehr nicht mehr auf den Gehweg ausweichen.

Helmut Höfelmaier (ÜB) hielt die Ausweichstelle für überflüssig. Stangl widersprach: Der Gehweg, auf den die Autofahrer im Gegenverkehr ausweichen, sei der Schulweg von vielen Kindern. Thomas Kreß (Grüne) sah die Ausweichstelle aus diesem Grund auch als sinnvoll an. OB Peter Bürgel versprach, dass die Stadt die Situation weiter beobachten werde.

(no)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DAH
Fleißige Mitglieder packen an
Sie haben kräftig Hand angelegt im Gasthaus Gschwendtner in Eisenhofen. Bei der Jahresversammlung des Vereins „Brauchtum und Maibaum“ wurde nun Bilanz gezogen.
Fleißige Mitglieder packen an
Die ganze Familie eine Löschgruppe
Sie könnten notfalls allein eine kleine Löschgruppe stellen: Drei Generationen der Familie Wackerl aus Stumpfenbach sind teils seit Jahrzehnten bei der Feuerwehr …
Die ganze Familie eine Löschgruppe
Zwei Jagdgenossenschaften, eine Führung
Die Jagdgenossenschaften Sulzemoos-Nord und -Süd haben eine neue Führung. Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wurde Josef Sedlmeir einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. …
Zwei Jagdgenossenschaften, eine Führung
Schritt für Schritt zum  Bürgerpark
Im Grünzug zwischen Allacher Straße, Bayernwerkstraße und Eichinger Weiher soll Zug um Zug ein Park entstehen.
Schritt für Schritt zum  Bürgerpark

Kommentare