Mehr für uns aus der Region

Der Countdown für die Neue DIVA läuft

Die Dachauer Informations- und Verkaufsausstellung öffnet am 19. Oktober für vier Tage ihre Tore. Mit einem neuen Konzept und einem vielseitigen Programm.

Dachau – Jünger, moderner, kompakter. Das sind drei der Schlüsselbegriffe, mit denen die Neue DIVA für sich wirbt. Vom Donnerstag, den 19. Oktober, 10 Uhr, bis Sonntag, den 22. Oktober, 18 Uhr, erwarten mehrere hundert Aussteller aus den Bereichen Sport, Gesundheit, Freizeit Bauen und Wohnen, Genuss und Mobilität die Besucherinnen und Besucher aus der Großen Kreisstadt und der Region.

Vier Tage – unzählige Events

Wer bouldern will, kann sich an einem großen Kletterturm an der Dachau-Halle ausprobieren.

Die DIVA dauert nur noch vier Tage statt fünf. Dafür ist der Eröffnungstag ein Langer Donnerstag: Bis 19.30 Uhr sind die Messegeländetore geöffnet – ab 15.30 Uhr ist der Eintritt frei! Abends lockt eine phantastische Feuershow. Freitag, Samstag und Sonntag unterhält und informiert die DIVA zwischen 10 Uhr und 18 Uhr mit vielen Aktionen, Shows und spannenden Themen. Wie zum Beispiel die Digitalisierung des Einzelhandels (Donnerstag), Talk im (Box)-Ring: Fit und gesund (Freitag), Tracht und Tradition (Samstag) oder E-Mobilität in der Praxis, mit vielen E-Mobilen zum Anfassen (Sonntag). Jeden Tag finden Dutzende Vorführungen, Shows und Mitmach-Möglichkeiten in den verschiedenen Hallen statt. In der Dachau-Halle ist zum Beispiel ein acht Meter hoher Kletterturm für Boulderfans aufgestellt.

Neun Hallen, ein Marktplatz und zwei Mobilitäts-Pisten

„Tracht und Tradition“ - unter diesem Motto steht der DIVA-Samstag. In der Dachau-Halle werden historische und modisch-aktuelle Trachten vorgestellt.

Das Gelände ist neu konzipiert: Gleich am Eingang an der Amperbrücke ist nun die riesige Dachau-Halle platziert, in dem viele heimischen Anbieter ihre Produkte, Waren und Services präsentieren. Das Landratsamt und die Stadt Dachau informieren hier ebenfalls über ihre Aktivitäten. Direkt dahinter breitet sich der große DIVA-Marktplatz mit einer Vielzahl von Foodtrucks und Verweilmöglichkeiten aus. Die Hallen E (Energie), B (Bauen), C (Wohnen), S (Sport), F (Frauen) und G (Gesundheit) sind in einem großen Bogen angeordnet. Gegenüber (an der Ludwig-Thoma-Straße) ist ein aufregender E-Mobil-Parcours aufgebaut, direkt neben dem Schweinemobil (lassen Sie sich überraschen!). Es folgt ein spektakulärer Pumptrack für die Mountainbike-Spezialisten sowie zwei Hallen für die Caravan-Freunde. Direkt am Eingang Kindergarten ist die Halle M (Mobilität) situiert, in der Tesla seine neuesten E-Sportwagen präsentiert.

Hier geht's zum Journal der DIVA

Der Lageplan der DIVA:

Feste und flüssige Schmankerl

Zu einem zünftigen DIVA-Besuch gehören natürlich Speisen und Getränke. Nicht nur auf dem Marktplatz mit seinen Foodtrucks. Sondern auch traditionell In Schweigers Gastrozelt, das die Besucher wie immer mit heimischen Schmankerln verwöhnt. Heuer ganz neu: In der großen Dachau-Halle kümmern sich die Burschen vom Amperbräu an einer zünftigen Bar um das leibliche Wohl der Besucher. Sie brauen nicht nur ein Craft-Bier der Extraklasse, sondern haben auch zu heimischen Erzeugern beste Drähte.

Clever Parken während der DIVA – oder ÖPNV nutzen

Während der DIVA gibt es jede Menge günstige Parkmöglichkeiten. Ganz in der Nähe und kostenlos ist Parkplatz P15 am Wiesböckanwesen. Der große Bahnhofsparkplatz P5 steht ebenfalls zur Verfügung. Über große Kapazitäten verfügen auch die Tiefgarage Unterer Markt P4 sowie der Parkplatz am MD-Gelände (das ehemalige Holzlager). Bei Vorlage einer Quittung von Citybus, Tiefgarage P4 oder MD-Gelände erhält man einen Rabatt von einem Euro auf die Eintrittskarte.

Noch einfacher als mit dem Auto kommt man freilich mit dem ÖPNV zur DIVA – das Gelände liegt keine zehn Gehminuten vom S-Bahnhof Dachau entfernt. Vom Stadtbahnhof ist es kaum weiter. Der Citybus steuert vom S-Bahnhof aus alle zehn Minuten den DIVA-Eingang Kindergarten an.

Weitere Infos unter www.diva-dachau.de.

Die Dachauer Informations- und Verkaufsausstellung DIVA

Eintrittspreise DIVA 19. bis 22. Oktober 2017

Tageskarte:

Erwachsene

€ 5,50

Rentner/Behinderte (m. Ausweis)

€ 4,50

Jugendliche (13 -16 Jahre) u. Studenten (m. Ausweis)

€ 3,00

Kinder (6 - 12 Jahre)

€ 1,00

Seniorentag, Freitag 20.10.

€ 4,00

16 Uhr Ticket ab 16.00 Uhr

€ 4,00

Familienkarte (2 Erwachsene & 3 Kinder bis zu 12 J.)

€ 11,50

Dauerkarte:

Erwachsene

€ 7,50

Rentner/Behinderte (m. Ausweis)

€ 6,50

Jugendliche (13 -16 Jahre) u. Studenten (m. Ausweis)

€ 5,00

Kinder (6 - 12 Jahre)

€ 3,00

Mitmachen lohnt sich: Familientickets für die DIVA gewinnen!

Wir verlosen 10 Familientickets für die DIVA in Dachau im Wert von 11,50 Euro für zwei Erwachsene und drei Kinder über 12 Jahren. So können Sie teilnehmen: Einfach das Formular ausfüllen und absenden. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt. Teilnahmeschluss ist der Mittwoch, 18.10. um 12.00 Uhr. Viel Glück!

Das Gewinnspiel ist beendet.
Vielen Dank für Ihr Interesse! Besuchen Sie unsere Seite gerne wieder.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bund lässt Autobahn-Feuerwehren im Stich
Die Feuerwehrmänner an der A 8 sind beinahe täglich bei Unfällen im Einsatz und leisten Großartiges. Von ihren Gemeinden werden sie hervorragend unterstützt. Doch die …
Bund lässt Autobahn-Feuerwehren im Stich
Ohne Führerschein überschlagen
Eine 30-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Dachau ist am Donnerstagabend bei einem Unfall bei Fahrenzhausen schwer verletzt worden. Sie saß am Steuer – obwohl sie …
Ohne Führerschein überschlagen
Die gewaltigen Vorteile eines ESV-Eisstadions
Der Eishockeysportverein Dachau würde gerne mit Hilfe der Stadt ein Eisstadion bauen. Die Verantwortlichen stellten am Freitag ein durchdachtes Konzept vor - mitsamt …
Die gewaltigen Vorteile eines ESV-Eisstadions
Entsetzen über den neuen Klinikchef
Die Helios Amperkliniken haben einen neuen Geschäftsführer: Gerd Koslowski. Am 1. Februar beginnt der 47-Jährige mit seiner Arbeit in Dachau – schon jetzt eilt ihm aber …
Entsetzen über den neuen Klinikchef

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.