1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau

Dachau braucht einen Campingplatz - aber wo soll er nur hin?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dachau - Die Stadt ist weiterhin auf der Suche nach einem geeigneten Ort für einen Campingplatz. Denn ein von der ÜB vorgeschlagenes Grundstück an der Roßwachtstraße im Nordosten Dachaus hat sich als ungeeignet erwiesen.

„Dass wir einen Campingplatz wollen, ist unstrittig“, fasste Oberbürgermeister Peter Bürgel (CSU) die Haltung der verschiedenen Stadtratsfraktionen im Bauausschuss zusammen. Denn Konsens im Stadtrat ist, dass ein Campingplatz die Stadt für Touristen attraktiver machen würde.

Die ÜB hatte im vergangenen Jahr beantragt, ein nahe des Tierheims an der Amper gelegenes und etwa 23 000 Quadratmeter Areal auf dessen Eignung für einen Campingplatz zu überprüfen. Das Gelände gehört dem Sportverein FT München Gern, dem Rechtsnachfolger des VfL München, der das Grundstück 1928 als Erholungsgelände für seine Mitglieder erworben hatte. Der FT München Gern wäre durchaus bereit, es an einen Campingplatzbetreiber zu verpachten. Aber das Grundstück ist aus zwei Gründen völlig ungeeignet. Zum einen besteht ein erhöhtes Überschwemmungsrisiko. Außerdem wird das Gebiet von Hochspannungsleitungen des nahe gelegenen E-on-Werks überspannt.

Und da kommt eine Richtlinie der EU ins Spiel: die DIN-EN 50341-1:2001. Die besagt, dass unter Hochspannungsleitungen nur Gebäude mit feuerhemmenden Dächern errichtet werden dürfen. Zelte zählen da natürlich nicht dazu. Demzufolge müsste ein Campingplatzbetreiber unterhalb und beiderseits der Leitungen einen Schutzstreifen von je 24 Metern freihalten - und dazu noch sicherstellen, dass bei Sturm keine Zeltteile in die Leitungen fliegen können.

Kai Kühnel (Bündnis) forderte im Bauausschuss die Stadtverwaltung auf, die Suche nach einem geeigneten Platz nicht einzustellen. „Das Thema ist so wichtig, dass wir gleich andere Orte prüfen sollten.“ Kühnel schlug vor, ein Gelände im Süden der Stadt südlich des Landschaftssees an der Schinderkreppe zu prüfen. (mm)

Auch interessant

Kommentare