+
Kein Druck mehr: Die Ampeln am MVZ wird bald mittels Kamera gesteuert.   

Eine Kamera soll Passanten erkennen

Deutschlands innovativste Fußgängerampel steht bald in Dachau

  • Stefanie Zipfer
    vonStefanie Zipfer
    schließen

In wenigen Wochen wird in Dachau Deutschlands innovativste Fußgängerampel stehen. Die Ampel kann erkennen, ob sich ein Fußgänger nähert, und schaltet dann automatisch um.

Dachau– Die Große Kreisstadt arbeitet derzeit an einem Deutschland-weit einzigartigen Ampel-Projekt: Wie Oberbürgermeister Florian Hartmann am Dienstag im Ferienausschuss berichtete, soll die Fußgängerampel am MVZ an der Münchner Straße mit einer Kamera ausgestattet werden, die erkennt, ob sich ein Fußgänger nähert. Entsprechend wird diese „intelligente Ampel“ dann ihre Rot- und Grünphase steuern. Bislang müssen Fußgänger mittels eines Druckknopfs das Grünlicht anfordern,

Dass ausgerechnet diese Ampel am MVZ für das „Pilotprojekt“, wie Hartmann es nannte, ausgesucht wurde, liegt daran, dass an der Anlage ohnehin Wartungsarbeiten anstanden. Der Einbau der Kamerasteuerung, so Bauamtsleiter Moritz Reinhold, „wird da jetzt gleich integriert“.

Wann die intelligente Ampel in Betrieb gehen wird, steht noch nicht genau fest. Voraussichtlich, so Reinhold, „in drei Wochen“. Die Kosten hielten sich in Grenzen, es werde „nicht unendlich teuer“. Damit beweise der Dachauer Bauhof wieder einmal, dass er „ganz vorn dabei sei“, was innovative Lösungen betrifft, lobte der OB.

Für den motorisierten Verkehr gibt es derartige intelligente Ampeln mit Kamerasteuerung im Stadtgebiet bereits, beispielsweise an der Kreuzung Münchner Straße/Wallbergstraße/Wettersteinring. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weil er das Liebesspiel filmte: Frau (21) zerkratzt Mercedes AMG ihres Ex
Weil er das Liebesspiel filmte: Frau (21) zerkratzt Mercedes AMG ihres Ex
Quinoa aus Kienaden: Ludwig und Tobias Heitmeier sind die neuen Superfood-Bauern
Quinoa aus Kienaden: Ludwig und Tobias Heitmeier sind die neuen Superfood-Bauern
Pflegedirektorin verlässt Klinikum - nach nur einem Jahr
Pflegedirektorin verlässt Klinikum - nach nur einem Jahr
Schließung wäre „eine emotionale Sache“
Schließung wäre „eine emotionale Sache“

Kommentare