SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen

SEK-Einsatz in Düsseldorf: Siebenjähriges Mädchen getötet - Vater festgenommen

Polizei ertappt Verkehrssünder bei Obermenzing

A8-Stau umfahren: Dreiste Abkürzung über den Parkplatz kommt teuer

Die Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck überprüfte am Mittwochmorgen Autofahrer, die über den Parkplatz fuhren, um den Stau auf der Autobahn zu umfahren. 

Dachau/München  Zehn Autofahrern kam diese verbotene Abkürzung teuer: 75 Euro müssen sie bezahlen, zudem gibt es einen Punkt in Flensburg! Und schneller ging’s auch nicht – dank der Polizeikontrolle.

Ab 7.30 Uhr bildete sich am Mittwochfrüh ein Rückstau auf der zweispurigen Fahrbahn am Ende der Autobahn A8 kurz vor Obermenzing. Grund ist das sehr hohen Verkehrsaufkommens im Berufsverkehr, wie die Verkehrspolizeiinspektion Fürstenfeldbruck mitteilte.

Der Parkplatz wird seit Juli saniert. Mindestens neun Monate werden die Arbeiten dauern. 

Die Rastanlage Pippinger Flur soll nach der Sanierung 28 Plätze für Autofahrer und 29 Plätze für Lkw haben. Zudem sind drei Bus-Stellplätze geplant.

Und weil in dieser Situation einige Autofahrer den Parkplatz Pippinger Flur nutzen, um den Stau zu umfahren und nach dem Parkplatz wieder einfädeln, nahm die Polizei eine Kontrollaktion vor. Innerhalb von 45 Minuten wurden zehn Autofahrer angehalten, die den Parkplatz ohne anzuhalten durchfuhren, um somit schneller vorwärts zu kommen – anstatt sich ordnungsgemäß wie die anderen Verkehrsteilnehmer im Stau einzuordnen und einen gewissen Zeitverlust in Kauf zu nehmen.

Die Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck weist darauf hin, dass dieses unerlaubte Umfahren eines Staus eine nicht geringfügige Verkehrsordnungswidrigkeit nach der Straßenverkehrsordnung darstellt, die mit einem Bußgeld von 75 Euro und einem Punkt geahndet wird. Außerdem ist bei einer Anhaltung durch die Polizei der Zeitverlust wesentlich größer.

Und die Polizei kündigt an: Da es im Bereich des Parkplatz Pippinger Flur immer wieder zu Stauungen kommt, werden hier auch weiterhin durch die Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck gezielte Kontrollen durchgeführt. 

dn

Rubriklistenbild: © dpa/Google Maps

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Schlimmste Tierquälerei“: Völlig verwahrloste Katzen und Hunde aus Wohnhaus befreit 
Vermutlich jahrelang sind drei Katzen und zwei Hunde in einem Haus in Röhrmoos dahinvegetiert. Am Dienstag wurden die völlig vernachlässigten Tiere befreit.
„Schlimmste Tierquälerei“: Völlig verwahrloste Katzen und Hunde aus Wohnhaus befreit 
„Wir brauchen und wir wollen Sie!“
Etwa 200 Personen haben im vergangenen Jahr im Landkreis Dachau die Deutsche Staatsbürgerschaft erhalten. Mit einem festlichen Empfang wurden sie alle willkommen …
„Wir brauchen und wir wollen Sie!“
Krampf beim Schwimmen - Junger Mann rettet sich mit letzter Kraft auf Badeinsel
Der Badeinsel im Karlsfelder See verdankt ein junger Mann aus dem Landkreis Dachau vermutlich sein Leben.
Krampf beim Schwimmen - Junger Mann rettet sich mit letzter Kraft auf Badeinsel
Unbeliebter aber einziger Standort: Grünes Licht für Mobilfunkmast neben Friedhof
Es gibt nur einen Standort für die neue Mobilfunkanlage der Telekom, die Oberroth mit GSM-, UMTS- und LTE-Technik versorgen kann: neben dem Friedhof. Nur an dieser …
Unbeliebter aber einziger Standort: Grünes Licht für Mobilfunkmast neben Friedhof

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.