+
Zum 20-jährigen Bestehen  von Ois Easy gibt es ein Jubiläumskonzert: am Volksfestvorabend im großen Festzelt.

Vorverkauf für den Dachauer Volksfestvorabend mit Ois Easy

„Am schönsten is doch dahoam!“

Ois Easy spielt in diesem Jahr beim Volksfestvorabend in Dachau – pünktlich zum 20-jährigen Bestehen der Band. Karten für das Jubiläumskonzert gibt’s ab Mittwoch.

Dachau – Die Musik ist es, die die sieben Jungs aus dem Dachauer Raum antreibt. Seit ihren Anfängen in einem Gündinger Kinderzimmer sind zwei Jahrzehnte vergangen, in denen sie gemeinsam viel erlebt und erreicht haben. Das will Ois Easy am Freitag, 10. August, im großen Festzelt auf dem Dachauer Volksfest feiern.

Die Dachauer Party-Band löst die Blechblos’n ab, die 17 Jahre lang am Volksfestvorabend gespielt hatte. Festwirt Ewald Zechner wollte den Abend heuer anders gestalten und fragte Ois Easy, ob sie am Volksfestvorabend im großen Festzelt spielen wollen. Die Musiker sagten sofort zu (wir berichteten). Das war Ende März. Nun, fünf Wochen später, stecken sie inmitten der Vorbereitungen für das große Jubiläumskonzert.

Große Dinge fangen immer klein an. So auch die Erfolgsgeschichte von Ois Easy im Jahr 1998. Helmut Strasser, damals Fußballtrainer in Günding, lud die Brüder Michael (Keyboard, Akkordeon) und Florian Fischer (Gitarre, Gesang) ein, die musikalische Untermalung für die Aufstiegsfeier der Herrenmannschaft zu übernehmen. „Mit drei Liedern in Dauerschleife und dem neu entdeckten Moderationstalent von Helmut wurde der Abend ein voller Erfolg“, erzählt Michael Fischer. Der Grundstein für Ois Easy war gelegt.

Mittlerweile sind sie zu siebt. Im Laufe der Jahre gesellten sich Florian Winter (Saxophon, Percussion, Gesang), Stephan Suske (Drums), Markus Schaitz (Bass) und seit diesem Jahr Philip Donath (Gesang) hinzu.

Vor 20 Jahren hätte sich keines der Gründungsmitglieder träumen lassen, dass sie einmal weit über die Grenzen des Dachauer Landes bekannt sein würden. Mittlerweile rockt Ois Easy bundesweit auf großen Bühnen das feierwütige Publikum, auch Engagements in Österreich und der Schweiz finden sich im Terminkalender der Band.

Sogar nach Singapur hat es die Musiker schon mehrfach verschlagen, als Botschafter der bayerischen Kultur auf dem Maifest der Brauerei Erdinger. Weitere Meilensteine: zweiter Sieger bei der Fernsehsendung „kabel eins sucht Deutschlands beste Partyband“ und ihr WM-Hit 2014 „Wir holen den Pokal“.

Aber für die Jungs gilt immer noch: „Am schönsten is doch dahoam!“, wie Michael Fischer versichert. „Die Höhepunkte sind und bleiben die Volksfeste in Indersdorf und Dachau.“ Deshalb freut es die Band, ihr 20-Jähriges Bandjubiläum bei ihren Wurzeln feiern zu können: im Festzelt auf dem Dachauer Volksfest, am Freitag, 10. August. Und sie bleiben den Traditionen treu: einen schwungvollen Volksfestauftakt hinzulegen und einem wohltätigen Zweck zu dienen.

Als Wohltätigkeitsveranstaltung war der Volksfestvorabend 1968 ins Leben gerufen worden. Später wurde er zur öffentlichen Bierprobe umgestaltet. Im Jahr 2000 wurde der Abend der Blechblos’n-Tag, bis 2017. Einen wohltätigen Zweck erfüllten die Abende auch in dieser Zeit: Pro Eintrittskarte gingen zwei Euro an die Kette der helfenden Hände. Das wollen Ois Easy und Festwirt Ewald Zechner beibehalten: Von den 12 Euro pro Karte gehen zwei Euro an die Kette der helfenden Hände der Dachauer Nachrichten, die bedürftige Menschen in Stadt und Landkreis unterstützt.

Eine Karte für das Jubiläumskonzert kostet 12 Euro. Der Verkauf beginnt am Mittwoch, 16. Mai, bei folgenden Verkaufsstellen: Dachauer Nachrichten, Richard-Wagner-Straße 2 in Dachau, Telefon: 0 81 31/56 30. Gasthaus Liegsalz in Pellheim, Dorfstraße 6 in Dachau, Telefon: 0 81 31/35 07 17. Optik Tannek, Münchner Straße 42 in Dachau, und Münchner Straße 187 in Karlsfeld, und Marktstraße 5 in Odelzhausen.

Tischreservierungen sind nur über das Gasthaus Liegsalz oder per Mail an oiseasy@ok.de möglich. Bei Einzelkartenverkauf gilt freie Platzwahl. Verbunden mit einer Tischreservierung ist die Abnahme von zehn Karten zu je 12 Euro und Gutscheine für zwei Mass Bier und einem halben Hendl im Wert von 18,88 Euro pro Person.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Chor wie aus einem Guss
Seit 50 Jahren gibt es nun schon die Singgemeinschaft Karlsfeld. Die Mitglieder und das Repertoire der Gruppe sind aber frischer denn je. 
Ein Chor wie aus einem Guss
Neuer Mittelschulrektor Roland Grüttner stellt sich im Bergkirchner Gemeinderat vor
Zahlreiche Wechsel gab es an den Grund- und Mittelschulen im Landkreis. Neuer Rektor in Bergkirchen ist Roland Grüttner. Nicht nur die Schüler lernten ihn jetzt kennen, …
Neuer Mittelschulrektor Roland Grüttner stellt sich im Bergkirchner Gemeinderat vor
Hintergründiges und Melancholisches
Bezirksheimatpfleger Dr. Norbert Göttler, Bluessängerin Kathrin Krückl und Gitarrist Martin Off begeisterten mit ihren Texten.
Hintergründiges und Melancholisches
Konzept für einen Friedgarten in Karlsfeld
Wie sieht der Friedhof der Zukunft aus? Darüber grübelt der der Karlsfelder Gemeinderat. Vergangenes Jahr hatten Mechthild Hofner (Bündnis für Karlsfeld) und Holger …
Konzept für einen Friedgarten in Karlsfeld

Kommentare