Corona-Impfung
+
Vorbereitete Spritzen mit dem Astrazeneca-Impfstoff liegen in einem Impfzentrum bereit.

An diesem Sonntag (18.4.)

Landkreis mit Sonderimpftag für alle ab 60 - Astrazeneca für die Impfwilligen

Einen Sonderimpftag für Personen ab 60 Jahren soll es am 18. April in Dachau geben. Die Impfung gegen das Coronavirus soll mit dem Astrazeneca-Impfstoff erfolgen.

Dachau - Zum Abschluss der in den vergangenen Tagen von den beiden Impfzentren sowie zahlreichen niedergelassenen Ärzten durchgeführten Sonderimpfaktion bietet das Landratsamt Dachau gemeinsam mit den Hilfsorganisationen im Landkreis und unterstützt von den beiden Impfzentren am kommenden Sonntag, 18. April, von 9 bis 15 Uhr einen Sonderimpftag in der Realschule Dachau an

Aufgrund einer Sonderzuteilung von Corona-Impfstoff in der vergangenen Woche konnten laut Landratsamt Dachau innerhalb der vergangenen Tage bereits über 5500 Erstimpfungen erfolgen. Weitere 4000 Erstimpfungen sind bis einschließlich Sonntag schon fest terminiert. Ziel ist es, innerhalb von zehn Tagen über 10 000 Landkreisbürger:innen zu impfen, so die Behörde.

Einen Sonderimpftag für alle Landkreisbürger ab 60 Jahren gibt es am kommenden Sonntag.

Astrazeneca-Impfungen in Dachau Sonderimpftag für alle ab 60 Jahren

Ein Großteil der Sonderzuteilung besteht aus Impfdosen des Herstellers Astrazeneca, der aktuell nur für Personen ab 60 Jahren empfohlen wird. In den vergangenen Tagen haben alle im bayernweiten Registrierungssystem BayIMCO angemeldeten Personen daher eine Impfeinladung erhalten.

Zum Abschluss des „Impfturbo“, so das Landratsamt, soll am kommenden Sonntag nun jede impfberechtigte und impfwillige Person aus dem Landkreis ab 60 Jahren eine Impfung erhalten können – auch ohne vorherige Terminvereinbarung. Diese Impfaktion läuft parallel zur Arbeit der Corona-Impfzentren, welche am Sonntag ebenfalls wieder – mit Anmeldung – geöffnet haben und wird durch die ehrenamtlichen Helfern des BRK organisiert, wobei andere Hilfsorganisationen, Personal aus den Arztpraxen sowie der Landkreis und die Impfzentren unterstützen.

Sonderimpftag in Dachau: Alle Impfwilligen erhalten Astrazeneca-Impfstoff

„Unser Ziel ist es, allen impfwilligen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ab 60 Jahren bis Sonntagabend ein Impfangebot machen zu können“, sagt Landrat Stefan Löwl. Folgende Voraussetzungen müssen hierfür erfüllt sein: 1. Die Bereitschaft, eine Impfung mit Astrazeneca durchzuführen und 2. ein Mindestalter von 60 Jahren. Hilfreich wäre – so noch nicht geschehen – eine vorherige Registrierung auf dem bayernweiten Impfportal impfzentren.bayern/. Personen ohne Internet-Zugang können sich aber auch vor Ort registrieren lassen.

Abhängig von der Nachfrage kann es zu gegebenenfalls auch längeren Wartezeiten kommen. Eine Terminvereinbarung über das Impfportal im zuständigen Impfzentrum oder auch beim Sonderimpftag in der Realschule Dachau ist daher zu empfehlen. Es werden jedoch – solange der Impfstoff ausreicht – alle Personen, die bis 15 Uhr erscheinen, geimpft; unabhängig von einer Terminvereinbarung.

Dachau-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Dachau-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Dachau – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare