1. Startseite
  2. Lokales
  3. Dachau
  4. Dachau

In Auto eingeschlossen: Feuerwehr befreit Kleinkind, ohne Scheibe einzuschlagen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Gerade im Sommer werden die Temperaturen im Auto manchmal unterschätzt. (Symbolbild)
Ein Kind ist auf einem Parkplatz in Dachau im Auto der Mutter eingesperrt worden . Es wurde vom Vater und der Feuerwehr befreit (Symbolbild). © Uli Deck/dpa (Symbolbild)

Großer Schreck für Mutter und Kind am Mittwochmittag. Das Kind war im Auto eingeschlossen.

Dachau - Als die Frau aus dem Landkreis Dachau nach dem Einkaufen mitsamt ihres Kindes zum Familienauto, das am Rewe-Parkplatz in Dachau-Ost abgestellt war, zurückkehrte und das Kleinkind ordnungsgemäß im Kindersitz auf der Rückbank gesichert war, geschah ein Missgeschick – das Auto verriegelte.

(Unser Dachau-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus Ihrer Region. Melden Sie sich hier an.)

Das teilte die Feuerwehr Dachau mit. Pech nur, dass die Mutter noch nicht selbst eingestiegen war, den Schlüssel aber in den Wagen gelegt hatte. Die verständigte Feuerwehr rückte an. Die medizinisch bestens ausgebildete Bereitschaft beschloss, das inzwischen eingeschlafene Kind nicht dadurch zu wecken, indem sie die Scheibe einschlug. Stattdessen riefen die Kräfte den Vater des Kindes an, der nach 15 Minuten mit dem Ersatzschlüssel parat war und sein unversehrtes Kind befreite.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Dachau finden Sie auf Merkur.de/Dachau.

Auch interessant

Kommentare