+
Freuen sich auf die Aktionstage: Die eh renamtlichen Mitarbeiterinnen Renate Weger, Marlene Kersten, Ruthild Bauer und Elisabeth Eisele (v.l.).

Sonderaktion des BRK 

In den Rotkreuz-Shops gibt‘s wieder alles für 1,50 Euro

Die 1,50 Euro-Sonderaktion im Juni in den Rot-Kreuz-Shops war ein super Erfolg. Aus diesem Grund gibt es von Donnerstag, 23. Juli, bis einschließlich Samstag, 25. Juli, eine Wiederholung.

Dachau – An diesen drei Tagen bieten die Rot-Kreuz-Shops in Dachau, Karlsfeld und Markt Indersdorf jedes Kleidungsstück und jeden Artikel für 1,50 Euro an.

Die Leiterin des RotKreuzShops in Dachau, Sonja Grieser, und ihre ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen freuen sich schon auf die Aktionstage. „Wir hatten im Juni eine sehr große Nachfrage und möchten unseren Kundinnen und Kunden jetzt nochmal die Chance auf gut erhaltene und sehr günstige Kleidung, Spielsachen und Haushaltsartikel geben“, so Grieser.

Vor allem gehe es auch um Nachhaltigkeit. „Wir stellen fest, dass sich das Bewusstsein bei unseren Kunden ändert und viele auch an die Wertschöpfungskette denken und nicht ständig etwas Neues kaufen wollen“, betont Sonja Grieser. Die stellvertretende Leiterin im RotKreuz-Shop in Markt Indersdorf, Renate Weger, ergänzt: „Auch bei uns in der Gemeinde wird der Shop sehr gut angenommen, um bewusst einzukaufen und als Treffpunkt für soziale Kontakte.“

Die Rot-Kreuz-Shops sind so erfolgreich, dass sie in den vergangenen Jahren gewachsen sind. Mittlerweile arbeiten in den drei Läden in Dachau, Karlsfeld und Markt Indersdorf rund 100 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen. Sie sorgen dafür, dass ausschließlich gut erhaltene und saubere Kleidungsstücke in den Regalen und auf den Ständern hängen. Für Damen, Herren, Jugendliche und Kinder gibt es in den drei Rot-Kreuz-Shops auch Schuhe, Sportsachen, Accessoires, Spielsachen und Nützliches für den Haushalt, wie beispielsweise Bettwäsche, zu günstigen Preisen zu kaufen.

„Mit den Rot-Kreuz-Shops schlägt das BRK eine Brücke zwischen dem Überfluss in einer Wegwerfgesellschaft und dem Mangel von bedürftigen und sozial benachteiligten Menschen“, heißt es in einer Pressemitteilung des BRK.

An finanziell benachteiligte Mitbürger mit Kundenkarte wird die Ware zum halben Preis weitergegeben. Mit den Einnahmen finanziert der BRK-Kreisverband Dachau zum einen die Miete, Einrichtung und laufende Kosten der Läden, zum anderen kann somit die Ware an die finanziell benachteiligten Mitbürger zum halben Preis weitergeben werden. Reinerlöse der Rot-Kreuz-Shops fließen zu 100 Prozent in soziale Projekte in Stadt und Landkreis Dachau.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dachauer Dealer nimmt Hund als „Geisel“
Das Jugendschöffengericht München hat einen Elektriker aus Dachau wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge zu einer Jugendstrafe …
Dachauer Dealer nimmt Hund als „Geisel“
Zusammenstoß in der Kurve: 19-Jähriger Bergkirchner leicht verletzt
Ein Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten hat sich am Dienstagabend in Bergkirchen ereignet. Laut Polizei hatte ein Motorradfahrer eine Kurve „stark geschnitten“, …
Zusammenstoß in der Kurve: 19-Jähriger Bergkirchner leicht verletzt
Eine Freundschaft, die weiter wächst
Vor fünf Jahren haben die Landkreise Dachau und Oswiecim/Auschwitz ihre Partnerschaft mit einem Vertrag besiegelt. Ein Grund, daran zu erinnern, wie viel seither …
Eine Freundschaft, die weiter wächst

Kommentare