Ein Werk, 23 Autoren: Das Buch wird am Mittwoch vorgestellt.

Buchpräsentation der Geschichtswerkstatt über die 50er Jahre im Landkreis Dachau

Über Rock’n’Rollund Verdrängung

Es zählt über 600 Seiten und ist gespickt mit zahlreichen Fotos: Die Geschichtswerkstatt stellt am Mittwoch, 16. Mai, im Rathaus Hebertshausen um 19.30 Uhr ihr neues Buch vor. Der Titel des Aufsatzbandes verrät bereits einiges über seinen Inhalt: „Die 50er Jahre im Landkreis Dachau – Wirtschaftswunder und Verdrängung“.

LandkreisBücher über die Stadt Dachau und den Landkreis gibt es hunderte. Trotzdem ist der neue Aufsatzband „Die 50er Jahre im Landkreis Dachau – Wirtschaftswunder und Verdrängung“ der Geschichtswerkstatt einzigartig. Annegret Braun – eine von insgesamt 23 Autoren des Werkes – verrät, weshalb: „In dem Buch geht es um die Geschichte der Stadt und des Umlandes. Dabei beleuchten wir aber gezielt nur die 50er Jahre und alle ihre Facetten.“

Das Besondere sei, dass sich die Autoren nicht nur auf die positiven Seiten dieser Zeit – wie beispielsweise den Rock’n’Roll – konzentriert haben. Auch das Thema der Verdrängung sei besonders in den Fokus gerückt. „Das Buch ist hochaktuell, weil es auch um die Auswirkungen und Folgen der Verdrängung auf unsere heutige Zeit geht“, erklärt die Kulturwissenschaftlerin.

Der Aufsatzband behandelt aber nicht bloß wissenswerte Informationen und Fakten: „Viele persönliche Lebensgeschichten haben ihren Weg in das Werk gefunden“, sagt Annegret Braun. So habe einer der Interviewpartner davon erzählt, dass er in den 50ern heimlich amerikanische Musik gehört habe. „Ich bin mir sicher, dass sich der eine oder andere Leser an seine eigene Jugend zurückerinnert fühlen wird – oder eben an die Geschichten seiner Eltern beziehungsweise Großeltern.“

Wer gerne spannende Geschichten über die Heimat liest und darüber hinaus viel Wissenswertes über die Stadt Dachau und ihr Umland in den 50er Jahren erfahren möchte, kann das Buch zu einem Preis von 36,80 Euro erwerben. Ansonsten besteht am kommenden Mittwoch, 16. Mai, um 19.30 Uhr die Möglichkeit, sich das Buch von den Autoren bei der Buchvorstellung im Rathaus Hebertshausen näher erklären zu lassen.

von Nathalie Neuendorf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues Hallenbad in Dachau: Was der Bau macht - Und warum es elegant, aber teuer wird
Mit der symbolischen Grundsteinlegung ist die nächste Etappe beim Bau des Dachauer Hallenbads geschafft. Architekt Wolfgang Gollwitzer verspricht einen Ort, „auf den die …
Neues Hallenbad in Dachau: Was der Bau macht - Und warum es elegant, aber teuer wird
„Bescheuertes Gesetz“: Stadt muss Straßen abrechnen, will aber nicht
In Dachau gibt es Straßen, die schon Jahrzehnte alt sind, deren Ersterschließung aber noch immer nicht abgeschlossen ist. Bis 2021 hat die Stadt nun per Gesetz Zeit, …
„Bescheuertes Gesetz“: Stadt muss Straßen abrechnen, will aber nicht
Ortstypische Formen erhalten
Die Architekten Tina Gerrer und Michael Grünwald stellen ihre Pläne für neues Jetzendorfer Rathaus vor. Bürgermeister Betzin ist vor allem eines wichtig.
Ortstypische Formen erhalten
Einen McDonalds wird’s nicht geben
300 Einladungen verschickte die Gemeinde an die Teenager Haimhausens, 14 kamen zur Jungbürgerversammlung ins Rathaus. Bürgermeister Peter Felbermeier war mit der …
Einen McDonalds wird’s nicht geben

Kommentare