Drama bei Rosenmontagsumzug: Mercedes-Fahrer fährt mit Vollgas in Zuschauermenge - auch Kleinkinder verletzt

Drama bei Rosenmontagsumzug: Mercedes-Fahrer fährt mit Vollgas in Zuschauermenge - auch Kleinkinder verletzt
Ein Werk, 23 Autoren: Das Buch wird am Mittwoch vorgestellt.

Buchpräsentation der Geschichtswerkstatt über die 50er Jahre im Landkreis Dachau

Über Rock’n’Rollund Verdrängung

Es zählt über 600 Seiten und ist gespickt mit zahlreichen Fotos: Die Geschichtswerkstatt stellt am Mittwoch, 16. Mai, im Rathaus Hebertshausen um 19.30 Uhr ihr neues Buch vor. Der Titel des Aufsatzbandes verrät bereits einiges über seinen Inhalt: „Die 50er Jahre im Landkreis Dachau – Wirtschaftswunder und Verdrängung“.

LandkreisBücher über die Stadt Dachau und den Landkreis gibt es hunderte. Trotzdem ist der neue Aufsatzband „Die 50er Jahre im Landkreis Dachau – Wirtschaftswunder und Verdrängung“ der Geschichtswerkstatt einzigartig. Annegret Braun – eine von insgesamt 23 Autoren des Werkes – verrät, weshalb: „In dem Buch geht es um die Geschichte der Stadt und des Umlandes. Dabei beleuchten wir aber gezielt nur die 50er Jahre und alle ihre Facetten.“

Das Besondere sei, dass sich die Autoren nicht nur auf die positiven Seiten dieser Zeit – wie beispielsweise den Rock’n’Roll – konzentriert haben. Auch das Thema der Verdrängung sei besonders in den Fokus gerückt. „Das Buch ist hochaktuell, weil es auch um die Auswirkungen und Folgen der Verdrängung auf unsere heutige Zeit geht“, erklärt die Kulturwissenschaftlerin.

Der Aufsatzband behandelt aber nicht bloß wissenswerte Informationen und Fakten: „Viele persönliche Lebensgeschichten haben ihren Weg in das Werk gefunden“, sagt Annegret Braun. So habe einer der Interviewpartner davon erzählt, dass er in den 50ern heimlich amerikanische Musik gehört habe. „Ich bin mir sicher, dass sich der eine oder andere Leser an seine eigene Jugend zurückerinnert fühlen wird – oder eben an die Geschichten seiner Eltern beziehungsweise Großeltern.“

Wer gerne spannende Geschichten über die Heimat liest und darüber hinaus viel Wissenswertes über die Stadt Dachau und ihr Umland in den 50er Jahren erfahren möchte, kann das Buch zu einem Preis von 36,80 Euro erwerben. Ansonsten besteht am kommenden Mittwoch, 16. Mai, um 19.30 Uhr die Möglichkeit, sich das Buch von den Autoren bei der Buchvorstellung im Rathaus Hebertshausen näher erklären zu lassen.

von Nathalie Neuendorf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

“Habe geweint“: FCB-Nationalspieler über Besuch in KZ-Gedenkstätte Dachau - und mit deutlichem Aufruf
Ein FC Bayern-Spieler besuchte an seinem freien Tag das KZ in Dachau. Auf Instagram postete er ein Foto und richtete einen Appell an die User.
“Habe geweint“: FCB-Nationalspieler über Besuch in KZ-Gedenkstätte Dachau - und mit deutlichem Aufruf
Bäder-Parkplatz umbauen, aber „erst wenn wir Geld haben“
Der Parkplatz am Hallenbad soll umgebaut werden. Das würde eine dreiviertel Million Euro kosten. Deshalb wird das Projekt auf Eis gelegt.
Bäder-Parkplatz umbauen, aber „erst wenn wir Geld haben“
Irre Aktion in bayerischem Petershausen: Gemeinde wie ausgelöscht - „Folgen sind brandgefährlich“
Petershausen gibt es nicht mehr - zumindest wenn es nach den Ortsschildern geht: Unbekannte Täter haben alle acht Schilder in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag …
Irre Aktion in bayerischem Petershausen: Gemeinde wie ausgelöscht - „Folgen sind brandgefährlich“
Ein Umzug ohne Lücken
Viele tausend Zuschauer waren am Sonntag in Indersdorf bestens unterhalten von den gut 60 Wagen und Gruppen, die sich ihren Weg zum Marktplatz schlängelten.
Ein Umzug ohne Lücken

Kommentare