+
Im Select Hotel wird momentan ein Corona-Hilfskrankenhaus eingerichtet.

Aktuelle Entwicklungen im Ticker

Coronavirus im Landkreis  Dachau: Helios Klinikum unter Quarantäne

  • schließen

Das Coronavirus hat Bayern fest im Griff, auch den Landkreis Dachau. In diesem Liveticker erfahren Sie alle aktuellen Geschehnisse rund um Covid-19.

  • Das Coronavirus* greift im Landkreis Dachau um sich. 
  • Inzwischen ist das öffentliche Leben fast vollständig zum Erliegen gekommen.
  • In unserem Live-Ticker erfahren sie alles Aktuelle rund um Covid-19 im Landkreis Dachau.
  • Dachau-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Dachau-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Dachau – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

35 weitere Corona-Fälle im Landkreis Dachau

23 Uhr: Weitere 35 Personen aus dem Landkreis Dachau sind am heutigen Freitag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Insgesamt sind es damit 457 Fälle. 

Bereits am Donnerstagabend gegen 18:30 Uhr kam von der Regierung die Genehmigung für das vom Landratsamt, den medizinischen Experten sowie dem Ärztlichen Leiter FüGK für dringend erforderliche Hilfskrankenhaus in Dachau. Daraufhin wurden die bereits seit einigen Tagen vom Katastrophenschutz Dachau vorangetriebenen Planungen unverzüglich in Angriff genommen. Spätestens bis Ende nächster Woche soll das Select Hotel im Gewerbegebiet Dachau als Hilfskrankenhaus für 120-180 COVID-Patienten ausgestattet werden. Neben einer räumlichen Absperrung und dem Aufbau einer Infektionsschleuse vor dem Haus, werden im Gebäude unter anderem eine Patientenruf- und Sauerstoffanlage eingebaut sowie überzählige Betten in den Zimmern abgebaut und verpackt.

Aufgrund der guten Wettervorhersagen für das Wochenende werden die Einheiten von Feuerwehr und Technischem Hilfswerk mit den mobilen Lautsprechanlagen erneut durch den Landkreis fahren und an ausgewählten Stellen wie den Erholungsgebieten oder beliebten Treffpunkten, Hinweise zu den gültigen Ausgangsbeschränkungen abspielen.

Helios Amper Klinikum steht wegen des Coronavirus unter Quarantäne

20.10 Uhr: Das Helios Amper-Klinikum Dachau ist seit heute Nachmittag geschlossen. Wie das Landratsamt Dachau bestätigte, wurde das komplette Klinikum am Freitagnachmittag unter Quarantäne gestellt. Grund ist die Infektion mehrerer Ärzte, Pflegekräfte und Patienten mit dem Corona-Virus im Klinikum. Möglicherweise hat ein Patient, dessen Covid-19-Erkrankung nicht erkannt worden war, Ärzte, Pflegepersonal und Mitpatienten angesteckt. Da die Infektionsketten nicht mehr nachvollziehbar sind, wurde das Krankenhaus am Freitagnachmittag geschlossen. Das gesamte Personal muss nun außerhalb der beruflichen Tätigkeit in häusliche Quarantäne. Bis auf Weiteres werden vorsorglich keine Patienten stationär aufgenommen, verlegt oder entlassen. Auch davon betroffen ist die Notaufnahme der Klinik. Nur Corona-Patienten werden natürlich weiterhin aufgenommen, wie das Landratsamt bestätigt.

17.20 Uhr: Seit Beginn der Ausgangsbeschränkungen in Bayern werden die Beamten der Polizeiinspektion Dachau immer wieder von Kollegen der Bereitschaftspolizei zur Überwachung dieser Allgemeinverfügung unterstützt. Vor allem an den Brennpunkten im Landkreis wird häufig kontrolliert, wie etwa am Erholungsgebiet Karlsfelder See, so die Dachauer Polizei. Nur in wenigen Ausnahmefällen müssen die jungen Polizisten aus Eichstätt einschreiten, denn die Mehrzahl der Landkreisbevölkerung hält sich laut Polizei an die Beschränkungen. Bei fast 200 Kontrollen am Donnerstag wurden in sechs Fällen Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz festgestellt. Hier handelte es sich ausschließlich um die Nichteinhaltung der Ausgangssperre. In einem Fall fuhr ein Dachauer (25) mit seinem Peugeot „spazieren“, so die Polizei. Beamte stellten fest, dass der Mann nicht im Besitz eines Führerscheins ist, ferner konnte er keinen triftigen Grund seiner Fahrt vorbringen. Auch in den nächsten Tagen kontrolliert die Dachauer Polizei.

Update, 3. April, 9.25 Uhr: In Dachau wird eines der ersten Corona-Hilfskrankenhäuser in Bayern errichtet: Das Hotel Select, vormals Tulip Inn zwischen Baumarkt und Schnellrestaurant an der Alten-Römerstraße, wird eingerichtet, um Covid-19-Patienten zu versorgen. 120 bis 180 Menschen können dort untergebracht werden.

Schon über 420 Corona-Infizierte im Landkreis Dachau

17.45 Uhr: Im Landkreis Dachau sind am heutigen Mittwoch weitere 44 Personen  positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden, insgesamt sind es damit 422 Index-Fälle. 

Zwei weitere Personen aus dem Landkreis sind nun  am Coronavirus verstorben. Die Personen wurden 77 bzw. 88 Jahre alt. Landrat Stefan Löwl spricht den Angehörigen sein Beileid aus.

Vor dem Hintergrund der sonnigen Wetteraussichten für das Wochenende, appelliert Landrat Stefan Löwl auch noch einmal, die Ausgangsbeschränkungen zu beachten. „Natürlich drängt es uns alle nach draußen, aber die Gefahr einer Ansteckung ist nach wie vor hoch“, sagt Landrat Löwl. „Bitte achten Sie auf Abstand, setzen Sie sich in der Öffentlichkeit oder der Nachbarschaft nicht zusammen, bleiben Sie möglichst zu Hause und meiden Sie insbesondere medizinische Einrichtungen, Alten- und Pflegeheime sowie Behinderteneinrichtungen!“

Weitere Informationen zu COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) sowie aktuelle Hinweise stehen auf der Internet-Seite  www.landratsamt-dachau.de/coronavirus und werden laufend angepasst.

Corona-Hilfe, Restaurants und Unternehmen mit der Übersichtskarte auf einen Blick

17.30 Uhr:  Ab sofort haben wir eine Übersichtskarte über alle Hilfsangebote in der Corona-Krise. Sie wollen auch helfen? Dann tragen Sie sich hier ein, um in unserer Helfer-Karte für die Region zu erscheinen.

Update, 2. April, 17.10 Uhr: Wir haben eine Übersichtskarte über alle Restaurants und Unternehmen erstellt, die nach wie vor für ihre Gästen und Kunden da sind. Ist Ihr lokales Unternehmen oder Lieblingsrestaurant noch nicht dabei? Dann tragen Sie sich hier ein.

Coronavirus im Landkreis Dachau - die Lage am Freitag

10.50 Uhr: Durch die Corona-Krise sind die Kulturschaffenden im Landkreis Dachau in einen Schockzustand verfallen. Sie können ihren Beruf, ihr Hobby und ihre Passion nicht mehr ausführen. 

10 Uhr: Zahlreiche Geschäfte sind in Dachau geschlossen. Viele Geschäftsleute hoffen trotzdem auf die Treue ihrer Kunden während der Corona-Krise. Dafür haben sie sich einige Ladenbesitzer zusammengetan und einen Lieferdienst auf die Beine gestellt, um auch in dieser schwierigen Zeit überleben zu können. 

9.01 Uhr: Hier berichten wir live Neuigkeiten zur Corona-Krise im Landkreis. Gestern sind 20 weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Coronavirus im Landkreis Dachau - News vom Donnerstag

Update, 15.45 Uhr: Wir haben Ihnen eine Liste von Kontakte aufgestellt, die Corona-Hilfe anbieten. 

Update, 12.30 Uhr: In der Gemeinde Hilgertshausen-Tandern wurde jetzt ein Notfallplan für gegenseitiges Helfen in Zeiten den Coronakrise erstellt. Die Menschen können sich gegenseitig Hilfe beim Einkaufen oder Kinder betreuen anbieten. Dafür gibt es extra eine Whats-App-Gruppe deren Nummer bei der Gemeinde erfragt werden kann.  

Update, 9.30 Uhr: Wir berichten hier auch am Donnerstag live über die Corona-Ereignisse in Dachau.

Update, 19.20 Uhr: Die erste Corona-Teststation ist in Indersdorf in Betrieb gegangen. Bereits 31 Menschen (Stand 18.3.) haben sich dort testen lassen. 

Eine Mitarbeiterin nimmt bei einem Patienten einen Abstrich. Die Lage im Landkreis Dachau am Freitag.

Update, 18.45 Uhr: Das Coronavirus hat nun auch teilweise den Busverkehr in Dachau lahmgelegt. Der City-Bus mit der Linie 719 und der Verstärker 726 (im Fahrplan mit V gekennzeichnet) werden von den Stadtwerken am morgigen Donnerstag (19.3.) und am Freitag (20.3.) nicht bedient.  Auf der Linie 720 entfallen in der Zeit von 8:01 Uhr bis 12:17 Uhr einzelne Fahrten. Trotzdem kann die Altstadt alle 20 Minuten mit der Linie 722 planmäßig erreicht werden. Die Stadtwerke bitten die Fahrgäste die längeren Fahrzeiten (über Dachau-Ost) bei ihrer Planung zu berücksichtigen. 

Coronavirus in der Region Dachau: Weiter Infektionen aufgetreten

Update, 18.35 Uhr: Leider hat sich die Lage zum Coronavirus im Landkreis am Mittwoch sprunghaft verschärft, wie das Landratsamt mitteilte. Die bayernweit angeordneten Ge- und Verbote sind ab sofort zu beachten und müssen umgesetzt werden. Insofern werden ab sofort die Beachtung der Sperrungen kontrolliert. Ein Verstoß ist eine Straftat und wird mit „Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe“ bestraft. Das Landratsamt und alle Gemeinden sind angehalten, Verstöße zur Anzeige zu bringen. Bei den positiv getesteten Personen ist die Zahl gestern deutlich angestiegen. Das Gesundheitsamt teilte in seinem täglichen Bericht mit, dass 16 weitere Personen aus dem Landkreis positiv auf den neuartigen Coronavirus getestet wurden. Hierbei handelt es sich um drei Kontaktpersonen, neun Reiserückkehrer und vier Personen, bei denen der Infektionsweg bislang unklar ist. Hier forscht das Gesundheitsamtes intensiv weiter. Die neuen Fälle stammen aus Altomünster, Bergkirchen, Erdweg, Hebertshausen, Karlsfeld, Markt Indersdorf, Pfaffenhofen a.d. Glonn, Röhrmoos, Schwabhausen, Weichs sowie der Stadt Dachau. Eine der neu positiv getesteten Personen ist in einer Klinik außerhalb des Landkreises stationär untergebracht, und eine Person ist nach wie vor im Klinikum Dachau. Alle anderen infizierten Personen befinden sich unter ärztlicher Überwachung in häuslicher Quarantäne.

Update, 14 Uhr: Nachbarschaftshilfen, wie die aus Hebertshausen, Vereine und Gemeinden im Landkreis haben schnell reagiert und zahlreiche Hilfsangebote auf die Beine gestellt, um Personen, die zu den Coronavirus-Risikogruppen* gehören, zu schützen. 

Coronavirus im Landkreis Dachau: Alle neuen Entwicklungen im Live-Ticker

Erstmeldung vom 18. März:  
Dachau - Seit Wochen geht es in den Schlagzeilen hauptsächlich um den neuartigen Coronavirus. Von China aus machte sich Covid-19 in der ganzen Welt breit. Inzwischen ist das Virus auch im Landkreis Dachau angekommen. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit bestätigte nach aktuellem Stand 15 Infektionen. 

In unserem neuen Live-Ticker berichten wir für Sie über Corona, seine Geschichten rund herum und die Solidarität der Menschen in Zeiten der Krise. Unser Ziel ist es, dass wir Sie nicht alleine lassen. 

Das Coronavirus hat inzwischen fast das ganze öffentliche Leben zum Erliegen gebracht. In Dachau muss die Tafel schließen. Das trifft die bedürftigen Menschen besonders hart. In Indersdorf wurde jetzt das Volksfest abgesagt und stattdessen finden auf dem Gelände seit heute (18.3.) Coronatests mithilfe eines Drive-Ins statt. Zahlreiche Eltern kommen wegen der fehlenden Betreuung ihrer Kinder und Schulschließungen in Schwitzen. 

Video: Coronavirus - Was wir über Covid-19 wissen müssen

ly/zim/dn

 *merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Corona ab sofort geschlossen: Dachauer Klinik unter Quarantäne - Vermutung zur Ausbreitung
Das Helios Amper-Klinikum Dachau ist am Freitagnachmittag unter Quarantäne gestellt worden. Viele Ärzte, Pflegekräfte und Patienten haben sich im Krankenhaus mit dem …
Wegen Corona ab sofort geschlossen: Dachauer Klinik unter Quarantäne - Vermutung zur Ausbreitung
Zwei Perioden waren genug
Zwölf Jahre sind genug, fanden drei Weichser Gemeinderäte unterschiedlicher Couleur und traten diesmal nicht mehr an. Aus verschiedenen Gründen.
Zwei Perioden waren genug
Eines der ersten in Bayern: Dachau richtet Corona-Hilfskrankenhaus ein - Für bestimmte Patienten
In Dachau wird eines der ersten Corona-Hilfskrankenhäuser in Bayern errichtet: Das Select Hotel wird eingerichtet, um Covid-19-Patienten zu versorgen.
Eines der ersten in Bayern: Dachau richtet Corona-Hilfskrankenhaus ein - Für bestimmte Patienten
Corona-Hilfe im Landkreis Dachau: Alle Adressen auf einen Blick - mit Übersichtskarten 
Während der  Corona-Krise benötigen viele Mitmenschen Unterstützung. Wir haben die Hilfsangebote zusammengestellt und mit einer Übersichtskarte ergänzt. 
Corona-Hilfe im Landkreis Dachau: Alle Adressen auf einen Blick - mit Übersichtskarten 

Kommentare