+
Ehrung für die Besten: Oberbürgermeister und Landrat gratulierten den Einserabsolventen der Berufsschule.

Abschlussfeier an der Berufsschule Dachau

Ein Neuanfang mit besten Job-Aussichten

166 Absolventen der Berufsschule Dachau erhalten ihre Abschlusszeugnisse. 25 Schüler erzielten die Note 1,5 oder besser.

Dachau – 166 Absolventen der Berufsschule Dachau haben jetzt feierlich ihre Abschlusszeugnisse verliehen bekommen.

Gleich zu Beginn seiner Willkommensrede lobte Schulleiter Johannes Sommerer, dass seine Schüler in den vergangenen Jahren nicht nur ihre Fachkompetenz, sondern auch ihre sozialen, persönlichen und humanitären Kompetenzen ausgebaut haben. Als Fachkräfte haben sie die besten beruflichen Aussichten und können „bedeutender zum wirtschaftlichen Erfolg des Landes beitragen als Universitätsabsolventen“, meinte Sommerer.

25 der Absolventen, die einen Notendurchschnitt von 1,5 und besser haben, wurden mit Staatspreisen, Landkreismedaillen und Buchpreisen des Landkreises und der Stadt Dachau ausgezeichnet. Tobias Lobner, Bankkaufmann, erhielt ein Auslandssprachstipendium des Arbeitskreises Schule-Wirtschaft.

Auch Landrat Stefan Löwl und Oberbürgermeister Florian Hartmann gratulierten den jungen Menschen zum erfolgreichen Abschluss der Berufsausbildung, einem „Neuanfang“ wie Landrat Löwl sagte.

Mit dem Sprichwort „Verlierer hören auf, wenn sie scheitern. Gewinner scheitern, bis sie Erfolg haben“, entließ Schulleiter Sommerer seine ehemaligen Schützlinge und hofft, dass auch sie dieses Motto bei ihrem weiteren Weg und im Arbeitsleben im Kopf behalten.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Band der Schule, den „Rocking Teachers“. 

 FRANZISKA SAMMER

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare