+
Blinkender Lebensretter: Durch diesee einfache Gerät werden Rehgeißen von Wiesen vertrieben.

Aktion für Landwirte

Grausamen Tod einfach verhindern: Können so Rehkitze gerettet werden?

Junge Rehkitze ducken sich ins Gras - und sind in Lebensgefahr. Damit sie bei der Mahd nicht getötet werden, verleihen Jägerverein und Maschinenring Rehkitzretter.

Dachau – Jährlich sterben mindestens 100 000 Rehkitze in Deutschland einen grausamen Tod. Beim Mähen der Wiesen werden sie von den landwirtschaftlichen Maschinen erfasst und getötet. Die getöteten Kitze sind meist unter 14 Tage alt, da sie sich nur während der ersten beiden Lebenswochen im Gras ducken. Längst nicht alle Kitze sind allerdings auf der Stelle tot. Manche werden schwer verletzt und müssen dann vom Jäger erlöst werden.

Die Verantwortung, dass kein Wirbeltier verletzt oder getötet wird, liegt bei den Landwirten. Um diesen grausamen Tod der Tiere zu verhindern, können sogenannte Rehkitzretter aufgestellt werden. Diese batteriebetriebenen Gerät blinken in der Nacht und gibt Signaltöne ab. Davon abgeschreckt führen die Rehgeißen ihre Kitze aus der Wiese.

Im vergangenen Jahr hat der Landkreis Dachau in 16 Rehkitzretter investiert und sie Vertretern des Jägervereins und dem Maschinenring übergeben. Interessierte Bauern können die Geräte am Abend vor der Mahd dort kostenlos ausleihen und in die Wiese stecken.

Ein Gerät reicht etwa für eine drei Hektar große Wiese. Die Anschaffungskosten liegen bei zirka 100 Euro pro Gerät.  dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brucker Straße wieder für Verkehr geöffnet
Die Sperrung der Brucker Straße konnte am Mittwochnachmittag um 17 Uhr und damit bereits zwei Tage früher als geplant wieder aufgehoben werden.
Brucker Straße wieder für Verkehr geöffnet
Völlig unerwartet bei Gartenarbeiten gestorben: Große Trauer um beliebten Altbürgermeister
Wie ein Lauffeuer verbreitete sich in Röhrmoos die Nachricht, dass Altbürgermeister Sepp Westermayr im Alter von 88 Jahren völlig unerwartet während der Arbeit im Garten …
Völlig unerwartet bei Gartenarbeiten gestorben: Große Trauer um beliebten Altbürgermeister
Immer mehr Blühwiesen im Landkreis
Bauern verpachten Blumenwiesen, Gemeinden legen Blühstreifen an und auch viele Privatpersonen möchten ihren Garten bienenfreundlicher machen.
Immer mehr Blühwiesen im Landkreis
TSV 1865 Dachau trauert um Josef Neumayer
Der TSV 1865 Dachau trauert um ein höchst verdientes und beliebtes Vereinsmitglied: Im Alter von 90 Jahren ist jetzt der langjährige Turnabteilungsleiter Josef Neumayer …
TSV 1865 Dachau trauert um Josef Neumayer

Kommentare