Schlüsseltausch: Oberbürgermeister Florian Hartmann (l.) bekam als Dank für die neuen Räumlichkeiten von Matthias Buschhaus einen Brezenschlüssel.
+
Schlüsseltausch: Oberbürgermeister Florian Hartmann (l.) bekam als Dank für die neuen Räumlichkeiten von Matthias Buschhaus einen Brezenschlüssel.

Vhs Dachau zieht offiziell in umgebaute ehemalige Thomaschule um

Altes wurde bewahrt, Neues integriert

„Eine Schule für Kinder wird eine Schule für Erwachsene“: Die Architektin Stefanie Küchenmeister hat dies zusammen mit einem großen Team verschiedener Gewerke und in Zusammenarbeit mit der Stadt Dachau bestens gemeistert.

Dachau - Da, wo einst die Ludwig-Thoma-Schule über viele Jahrzehnte und danach dann von 2016 bis 2019 auch die Mittelschule Dachau-Süd kurzzeitig beheimatet war, hat jetzt die Volkshochschule Dachau ein neues Zuhause gefunden. „Altes wurde bewahrt, Neues integriert. Die Symbiose ist bestens gelungen“, waren sich die Verantwortlichen beim Rundgang anlässlich des offiziellen Einweihungsfeier am Montag einig.

Nachdem die Genehmigung zum Umbau drei Jahre auf sich hatte warten lassen, wurde das Projekt laut der Architektin nun in eineinhalb Jahren für 2,3 Millionen Euro realisiert. Allerdings wäre das noch schneller gegangen, wenn man nicht „Tierknochen und Schadstoffe“, wie Blei und Asbest gefunden hätte. Dadurch sei es zu Verzögerungen gekommen. Aber jetzt endlich ist „neue Gebäude in alter Hülle“ fertig, wie es Küchenmeister beschrieb.

Bildungscampus auf der Thomawiese

Nicht nur sie lobte die gute Zusammenarbeit mit den Handwerksbetrieben sowie der Stadtverwaltung und den Verantwortlichen der Vhs. Auch Matthias Buschhaus, Geschäftsführer und pädagogischer Leiter der Volkshochschule, überschlug sich mit Dankes- und Lobesworten für alle am Umbau Beteiligten. Auf eine christliche Segnung, wie sie Oberbürgermeister Florian Hartmann angefragt hatte, verzichtete Buschhaus allerdings: „Wir sind zur Neutralität verpflichtet!“

Stattdessen präsentierte er den Ehrengästen und den Vertretern der am Bau beteiligten Firmen einige philosophische Gedankenspiele. Er rief in Erinnerung, dass bereits der ehemalige Oberbürgermeister Peter Bürgel einen „Bildungscampus auf der Thoma-Wiese“ im Sinn gehabt habe. Dieser sei nun verwirklicht worden.

Bürgels Nachfolger Hartmann, der auch Vorsitzender des Vhs-Aufsichtsrates ist, betonte die besondere Bedeutung der Dachauer Volkshochschule, die noch weiter zunehmen werde. Denn eine Demokratie brauche Bürger, die „Neues erfahren und ausprobieren wollen“ und sich für die Gesellschaft und politische Zusammenhänge interessierten. Auch im Bereich Sprachen, Bildung und Gesundheit sei die Volkshochschule Dachau aktiv und dabei immer „vertrauenswürdig, seriös und am Puls der Zeit orientiert“.

Am Puls der Zeit ist die Vhs jetzt auch technisch, denn beim Umbau der alten Schule wurde topmodernes Gerät installiert. Zum neuen Schuljahr könnten Kursteilnehmer, die beispielsweise wegen Krankheit am Kurstag nicht präsent sein können, das Angebot von zuhause aus online verfolgen.

2019 gab es 1900 Kurse bei der Vhs

1900 Kurse hatte die Vhs im Jahr 2019 auf die Beine gestellt, und es sollen noch mehr werden. „Wenn Sie jemanden wissen, der bei uns Dozent sein möchte, melden Sie sich“, forderte Geschäftsführer Buschhaus die Anwesenden auf.

Doch nicht nur technisch, sondern auch optisch beeindruckt das Gebäude: Für die Aula kaufte die Stadt das Kunstwerk „Der kleine Platz“ des Dachauer Künstlers Gebhard Schmidl, das Oberbürgermeister Hartmann in dessen Atelier entdeckt hatte. Die 17 Holzfiguren in einem schlichten Schaukasten aus Holz und Glas hatte Schmidl, der eigentlich ausgebildeter Kirchenmaler ist und dabei schon im Würzburger Dom und in der Dachauer Heilig-Kreuz-Kirche beschäftigt war, in zehnjähriger Arbeit aus unterschiedlichsten Hölzern geschaffen. „Mein Vater ist extrem glücklich, dass es hier stehen darf“, betonte Schmidls Sohn Dr. Martin Schmidl, der stellvertretend für seinen gesundheitlich angeschlagenen Vater zur Einweihungsfeier kam.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier von einem langjährigen Vhs-Dozenten, dem Gitarristen Edin Cerovac.

Das Kursprogramm der Vhs Dachau gibt es online unter www.vhs-dachau.de oder direkt als Heft bei der Vhs. Weitere Informationen erhält man auch unter Telefon 0 81 31/3 37 86 40 sowie unter E-Mail info@vhs-dachau.de.

sim

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare