+
Wird heute 90 Jahre alt: Die Dachauerin Rosa Rühl ist leidenschaftliche Sammlerin zeitgenössischer Kunst.

Neugierde für langes Leben

Ehemalige Dachauer Stadträtin wird 90: Rosa Rühls Lebenselexier ist der Wasserturm

Sie hat in ihrem langen Leben vieles ausprobiert und Spuren hinterlassen. Am Dienstag wird Rosa Rühl 90 Jahre alt. An ihre Zeit als Dachauer Stadträtin erinnert sie sich nicht so gern.

Dachau – 24 Jahre Grundschullehrerin, 24 Jahre Stadträtin, elf Jahre Vorsitzende beim AWO-Kreisverband, vier Jahre Bauunternehmerin, seit 21 Jahren im Wasserturm-Vorstand – Rosa Rühl hat schon einiges gemacht und damit viele Erfahrungen gesammelt. Heute, am 19. Februar, feiert Rühl ihren 90. Geburtstag.

Diesen Ehrentag begeht sie festlich bei Mittagessen und Kuchen im Café Weißenbeck mit etwa 45 geladenen Gästen. Es wären noch mehr, würde die Familie nicht so weit weg wohnen. Denn Rühl kommt ursprünglich aus Wittislingen bei Dillingen an der Donau. In den 50er Jahren verschlug es sie für ein naturwissenschaftliches Studium nach München. „Nach zwei Semestern habe ich jedoch aufgegeben“, gibt sie zu. Sie fing bei der Post an und lernte dort ihren Mann kennen.

Doch der Studienabbruch scheint der einzige Fehlschlag in ihrem Leben gewesen zu sein. Auch wenn sie selbst behauptet: „Die Zeit in der Politik zähle ich nicht zu meinen Höhepunkten.“ 24 Jahre lang saß sie für die SPD im Stadtrat. Ihr Fazit: „Es war mehr Frust als Lust.“

Rosa Rühl, eine resolute und mitunter dominante Politikerin, diskutierte und eckte gerne an. Bei den Kommunalwahlen 1996 trat sie nicht mehr an, nachdem sie nach einem Streit bei der Listenaufstellung aus der Fraktion ausgeschlossen worden war.

Rosa Rühl fing ein Lehrerstudium an, als ihr Sohn älter war, weil in den 60er Jahren Lehrermangel herrschte. 24 Jahre unterrichtete sie, zuletzt an der Grundschule Dachau-Ost. Danach, 1992, von ihrem Hausbau in der Ludwig-Dill-Straße inspiriert, gründete sie eine Baufirma, die vier Jahre bestand. „Ich habe in meinem Leben schon einige Erfahrungen gemacht“, erzählt sie. Als Beispiel nennt sie die Zeit als AWO-Kreisvorsitzende von 1984 bis 1995. „Plötzlich hab’ ich Leute eingestellt“, erinnert sich Rühl, die in dieser Zeit auch die AWO-Sozialstation mitaufgebaut hat.

Richtig stolz ist Rühl jedoch auf das von ihr eingeführte Geschäftsmodell des Vereins Dachauer Wasserturm. Die jetzt 90-Jährige machte sich von Anfang an für die Eigenständigkeit des Vereins stark: „Mir war wichtig, dass wir unabhängig von irgendwelchen Geldgebern sind“, betont sie. Deshalb habe sie die zweijährig stattfinde Kunstauktion ins Leben gerufen, von deren Einnahmen der Verein seither gut bestehen kann.

Rosa Rühl bezeichnet ihre Arbeit für den Wasserturm als ihr Lebenselixier. „Die geistige Herausforderung und die vielen Stufen hielten mich fit“, blickt sie zurück. Für ihr ehrenamtliches Engagement in diesem Verein wurde ihr 2017 die silberne Bürgermedaille der Stadt Dachau verliehen.

Doch ihre Zeit als Schatzmeisterin möchte sie bald beenden. „Die vielen Gänge zur Bank werden mir einfach zu viel.“ Dennoch ist sie dankbar: „Ich war drei Jahre sehr krank und bin deshalb sehr zufrieden mit meiner jetzigen Gesundheit. Es wäre schön, wenn es so bliebe, denn besser kann’s nicht werden“, scherzt die 90-Jährige.

Neugierde und Wissbegierde hält Rühl für ein langes Leben wichtig. Mit 70, nach dem Tod ihres Mannes, begann sie sogar nochmals ein Seniorenstudium. Zehn Jahre lang besuchte sie die Vorlesungen in München. Zur Neugierde passt auch ihre größte Leidenschaft neben dem Sammeln von zeitgenössischer Kunst: das Reisen. Afrika, Russland, Paraguay und Albanien sind einige der vielen Länder, die sie bisher bereist hat.

Große Wünsche habe sie in ihrem Alter nicht mehr. Nur Tagesreisen würde sie gerne weiter unternehmen können. Miriam Kohr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Spitze bei der Feuerwehr Hohenzell
Bei der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hohenzell im Gasthof „Viktoriahof zum Kramerwirt“ standen die Neuwahlen im Mittelpunkt. Drei Posten mussten neu …
Neue Spitze bei der Feuerwehr Hohenzell
Neue Wasserpreise für neues Wasserwerk
Die Tarife für Wasser und Abwasser in Dachau steigen. Rückwirkend zum 1. Januar hat der Werkausschuss eine entsprechende Preiserhöhung beschlossen.
Neue Wasserpreise für neues Wasserwerk
Mehr Gewalt, weniger Diebstähle im Landkreis Dachau
Insgesamt 4883 Straftaten hat die Polizei im vergangenen Jahr in Stadt und Landkreis Dachau registriert. Dies entspricht einem leichten Rückgang im Vergleich zum …
Mehr Gewalt, weniger Diebstähle im Landkreis Dachau
Schwerer Lkw-Unfall auf A99: Polizei ermahnt alle Gaffer und gibt Update zu Bergungsarbeiten 
Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich auf der A99 ereignet. Daraufhin bildete sich ein großer Stau. Die Feuerwehr München war vor Ort - die Bergungsarbeiten dauern noch immer …
Schwerer Lkw-Unfall auf A99: Polizei ermahnt alle Gaffer und gibt Update zu Bergungsarbeiten 

Kommentare