+
Lahmgelegt: die S-Bahnstrecke zwischen Dachau und Altomünster.

Schaden an Oberleitung

Fahrgäste sitzen in S-Bahn fest: Für fast zweieinhalb Stunden ging gar nichts

Fast zweieinhalb Stunden waren am Montag nachmittag Fahrgäste in einer S-Bahn zwischen Schwabhausen und Niederroth gefangen.

Update vom 5. März 2019: Äste vermutlich Schuld an der Oberleitungsstörung

Dachau – Am Rosenmontag saßen die Fahrgäste gleich zweier S-Bahnen der Linie S2 fast zweieinhalb Stunden zwischen Schwabhausen und Niederroth fest. Grund hierfür waren Gegenstände, vermutlich Äste, die sich bei Schwabhausen in der Oberleitung verfangen und diese beschädigt hatten. „Es galt zu klären, ob die Züge noch aus eigener Kraft weiterfahren könnten oder die Fahrgäste evakuiert werden müssen“, so eine Sprecherin der Bahn. Letzteres gelte es zu vermeiden, da der vor Ort eingesetzte Notfallmanager die beschädigte Oberleitung zuerst bahnerden müsse, um die Gefahr eines Stromschlages zu vermeiden, so die Sprecherin weiter. 

Fahrgäste sitzen fast zweieinhalb Stunden in S-Bahn bei Dachau fest

Die Prüfung, wie stark die Oberleitung beschädigt ist und ob die Züge weiterfahren können, kann im Einzellfall länger dauern – wie auch am Montag in Schwabhausen. Es sei zuerst unklar gewesen, um welchen Schaden es sich handele, so die Sprecherin. Erst nach gut zweieinhalb Stunden wurde Entwarnung gegeben, und die Züge konnten zu den Bahnhöfen in Niederroth und Schwabhausen zurücksetzen. Für die gesamte Zeit der Streckensperrung von etwa 14 bis 18 Uhr setzte die Bahn ersatzweise Busse auf der betroffenen Strecke ein. Die Bahn bittet für die Beeinträchtigung um Entschuldigung. Doch die Sprecherin betont: „Die Mitarbeiter der DB arbeiten bei einem Vorfall wie gestern im Akkord. Eines ist dabei von zentraler Bedeutung: Die Sicherheit der Fahrgäste geht immer vor.“

Erstmeldung vom 4. März 2019: Fahrgäste sitzen in S-Bahn fest

Dachau – Der Grund war ein „Gegenstand“, der vermutlich aufgrund des Sturms in die Oberleitung geraten war und die Strecke zwischen Dachau und Altomünster um 13.50 Uhr komplett lahmlegte. Die Bahn setzte laut einer S-Bahn-Sprecherin Busse als Ersatzverkehr ein. Doch es dauerte bis nach 16 Uhr, bis die in der S 2 festsitzenden Fahrgäste nach Schwabhausen gebracht werden konnten. Die Strecke wurde erst abends wieder freigegeben.

mm

Lesen Sie auch: 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Äpfel, Bärlauch, Brombeeren, Quitten für alle – und umsonst!
Am Hebertshauser Bahnhof gibt es einen „Griachal-Baum“. Viele kennen das bayerische Wort gar nicht mehr, aber Griachal sind kleine Pflaumen: „Ich wusste erst gar nicht, …
Äpfel, Bärlauch, Brombeeren, Quitten für alle – und umsonst!
Stromausfall legt Dachau-Ost lahm
Ganz Dachau-Ost war am Montagvormittag eine Dreiviertelstunde lang ohne Strom: Die Ampel an der Alten Römerstraße funktionierte nicht mehr, Kühlungen in Supermärkten …
Stromausfall legt Dachau-Ost lahm
Männer, begeistert von edler Sangeskunst
Als der Gesangverein Petershausen 1909 gegründet wird, erreicht der erste Mensch den Nordpol, der Ballsportverein Borussia Dortmund wird gegründet und Wilhelm II. ist …
Männer, begeistert von edler Sangeskunst
Grüne und Bündnis für OB Florian Hartmann
Erstmals seit 30 Jahren wird es in der Großen Kreisstadt wieder einen gemeinsamen Wahlvorschlag für den Dachauer Oberbürgermeister geben. Neben der SPD, die Florian …
Grüne und Bündnis für OB Florian Hartmann

Kommentare