+
Bei Verkehrskontrollen deckte die Polizei an den vergangenen Tagen verschiedenste Verstöße auf.

Sechs Delinquenten gefasst

Betrunken, per Haftbefehl gesucht, ohne Führerschein, Fluchtversuche: Die vergangenen Tage der Dachauer Polizei

  • schließen

Die Dachauer Polizei hat an den vergangenen Tagen bei Verkehrskontrollen so manche Delikte aufgedeckt. Die Bilanz: Führerscheine, die nicht sichergestellt werden konnte, ein Jugendlicher, der allein beim Anblick der Polizei die Flucht ergriff – und klickende Handschellen.

Dachau– Bei einer Verkehrskontrolle am Freitag gegen 19.50 Uhr in Karlsfeld bemerkten die Polizeibeamten bei einem 57-jährigen Pkw-Fahrer aus Karlsfeld deutlichen Alkoholgeruch, wie die Polizei am Montag in ihrem Pressebericht mitteilte. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,60 Promille. Doch die Beamten konnten darauf verzichten, den Autoschlüssel sicherzustellen: Sie verhafteten den Karlsfelder. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich nämlich heraus, dass gegen den Mann ein offener Haftbefehl vorlag. Der Festgenommene hatte eine Geldstrafe nicht bezahlt und muss diese jetzt absitzen. Die Polizeibeamten brachten ihn in die JVA Aichach. Die Geldbuße und das Fahrverbot aufgrund der Trunkenheitsfahrt dürften jetzt sein geringeres Problem sein, wie ein Sprecher der Polizei feststellte.

In zwei weiteren Fällen hätte die Polizei gerne Führerschein kontrolliert bzw. sichergestellt – diese waren aber nicht vorhanden. Ein 22-jähriger Erdweger saß am Samstagfrüh um 3 Uhr in Markt Indersdorf am Steuer eines Autos, mit 1,24 Promille, wie die Polizei bei einer Kontrolle feststellte. Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da der Erdweger keinen besitzt. Es folgen Strafanzeigen wegen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Straßenverkehr.

Ebenfalls ohne Schein war am Freitag gegen 21.15 Uhr ein 27-jähriger Rollerfahrer in Weichs unterwegs. Er hatte noch versucht, über mehrere Seitenstraße zu flüchten, konnte aber gestellt werden.

Unter Drogeneinfluss saß ein 25-jähriger Dachauer am Steuer seines Pkw. Bei einer Verkehrskontrolle am Samstag gegen 21 Uhr in der Sudetenlandstraße in Dachau nahmen die Polizisten typischen Marihuanageruch aus dem Fahrzeuginneren wahr. Der Fahrer gab sofort zu, am gleichen Tag Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Bei einer Durchsuchung wurden noch knapp fünf Gramm Cannabis gefunden und sichergestellt. Dann ging es für den 25-Jährigen zur Blutuntersuchung.

Zu guter Letzt erwischten die Beamten einen 17-Jährigen mit einer beachtlichen Menge an Marihuana. Der Petershauser hatte beim Anblick einer uniformierten Polizeistreife am Sonntag gegen 14 Uhr in Petershausen auf dem Birkenweg plötzlich die Flucht ergriffen und wollte davonrennen. So wurden die beiden Beamten auf ihn aufmerksam und hielten ihn an. Der Jugendliche hatte eine Plastiktüte mit 34 Gramm verbotener Cannabispflanzenteilen bei sich – so war der Grund für seinen Fluchtversuch klar. Die Tüte wurde sichergestellt, der Jugendliche seinen Eltern übergeben.  

dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einige Personalwechsel in  den Abteilungen
Der Vorstand des Hauptvereins wurde einstimmig und komplett wiedergewählt. Dagegen gab und gibt es einigen Personalwechsel in den Abteilungen des SC Vierkirchen. Das …
Einige Personalwechsel in  den Abteilungen
Das tut Indersdorf für den Klimaschutz
Die Situation ist ernst – auch in Markt Indersdorf. Das machte der Klimaexperte Willi Kirchensteiner den rund 70 Besuchern deutlich, die zu der Infoveranstaltung der …
Das tut Indersdorf für den Klimaschutz
Schulstandort soll weiter entwickelt werden
Die Schulverbandsversammlung hat mehrere Maßnahmen beschlossen, um den Schulstandort Erdweg weiter zu entwickeln und zu sichern
Schulstandort soll weiter entwickelt werden
Ehrung für Dachaus Königin der Kostüme
Seit Jahren ist Heidi Fitzthum für den Kinderfestzug beim Dachauer Volksfest verantwortlich. Dafür erhielt sie jetzt die Landkreis-Medaille in Bronze
Ehrung für Dachaus Königin der Kostüme

Kommentare