+
Freuen sich über die Bücherzellen: Mitglieder des Jugendrats (links), OB Florian Hartmann, Berkay Kengeroglu und Kulturamtsleiter Tobias Schneider (rechts, v.l.).

Aus Telefon- wird Bücherzelle

Zellen für Bücherfreunde

Bücher einstellen, ausleihen, mitnehmen und tauschen – all das ist möglich – mit den neuen öffentlichen Bücherzellen in Dachau.

Dachau – Die Idee stammt aus dem Dachauer Jugendrat, 2018 brachte sie der damalige Sprecher und jetzige Stadtrat Berkay Kengeroglu ein. Jetzt hat die Stadt zwei alte Telefonzellen gekauft, eine am Max-Mannheimer-Platz, und eine am Ernst-Reuter-Platz aufgestellt und zu Bücherzellen umfunktioniert. Jeder der möchte, kann hier Bücher rund um die Uhr kostenlos mitnehmen oder reinstellen oder beides – ohne Formalitäten.

Die Zellen sind orange, die Farbe des Dachauer Jugendrats. Dieser pflegt die Zellen und kontrolliert den Bestand, um rechtsextreme oder jugendgefährdende Inhalte zu vermeiden. „Lasst uns gemeinsam mit unseren Bucherzellen gut umgehen, damit wir alle noch lange Freude an diesen haben“, schreibt Impulsgeber Kengeroglu auf seiner Facebookseite. 

mm

Auch interessant

Kommentare