+
Martin (32, rechts) und Steffen Pohl (28) aus Berlin prosten sich in der Dachauer Schranne zu.

Endlich öffnen die ersten Biergärten

Ein Bierchen unter freiem Himmel

Endlich wieder gemütliches Beisammensein im Biergarten unter freiem Himmel. Das Wetter hätte nicht besser zum Biergartenauftakt sein können.

Dachau - Das haben auch die beiden Brüder Martin (32, rechts) und Steffen Pohl (28) aus Berlin genutzt, um ihre ersten beiden kühlen Hellen zu genießen. In Berlin hatten die Freiflächen zwar schon am Freitag geöffnet, da waren beide aber schon Richtung Dachau unterwegs, um die Freundin des „großen“ Bruders zu besuchen. Angesichts der Wetterlage in den kommenden Tagen wird es wohl nicht der letzte Biergarten gewesen sein, den beide besuchen werden, der Landkreis bietet ja eine breite Auswahl an schönen Biergärten.

hab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Geheimnis weichen Wassers
Wasser ist kostbar und Karlsfelder Wasser ist obendrein noch weich. Das liegt an mehreren Faktoren und an Leuten, deren Leidenschaft die Arbeit ist
Das Geheimnis weichen Wassers
„Gemütlichkeit ist schlicht nicht möglich“ - So geht es den Wirten im Landkreis nach der Öffnung
Endlich wieder eine frisch gezapfte Halbe im Biergarten genießen, einen deftigen Schweinsbraten oder ein feines Fischgericht im gemütlichen Lokal: Alles wieder möglich, …
„Gemütlichkeit ist schlicht nicht möglich“ - So geht es den Wirten im Landkreis nach der Öffnung
Dachauer Freibad: Keine Öffnung per Eilverfügung
Die Dachauer CSU forderte eine Öffnung per Eilentscheidung, die  Bäderreferentin im Stadtrat, Ingrid Sedlbauer, fordert: Sommer daheim - nicht ohne unser Freibad. Doch …
Dachauer Freibad: Keine Öffnung per Eilverfügung
Hoher Preis: EU zeichnet Ignaz-Taschner-Gymnasium aus
Das Ignaz-Taschner-Gymnasium hat für seinen hochwertigen Unterricht über die Europäische Union als erste deutsche Schule den Jan Amos Comenius Preis der EU-Kommission …
Hoher Preis: EU zeichnet Ignaz-Taschner-Gymnasium aus

Kommentare