+
Ansprechpartner der neuen Ombudsstelle für Patientenanliegen sind Heike Varga und Dr. med. Michael A. Weber.

Amperklinikum richtet Ombudsstelle ein

Vermittler zwischen Patient und Klinik

Als Ergänzung zu ihrem Beschwerdemanagement haben die Helios Amper-Kliniken Dachau und Indersdorf nun eine sogenannte Ombudsstelle eingerichtet.

Dachau/Indersdorf – Die Patienten können sich mit ihren Anliegen dort an zwei Experten mit langjähriger Erfahrung in Medizin und Pflege wenden: Privatdozent Dr. med. Michael A. Weber und Heike Varga. Beide kennen die Kliniken lange und gut; der ehemalige Chefarzt, Kardiologie und Ärztliche Direktor sowie die frühere Stationsleitung am Klinikum Dachau sind ab April 2019 Ansprechpartner der neuen Ombudsstelle für Patientenanliegen.

„Die Zufriedenheit unserer Patienten ist uns sehr wichtig“, sagt Klinikgeschäftsführer Gerd Koslowski. „Ich freue mich sehr über diese neue Einrichtung. Mit Privatdozent Dr. Weber und Frau Varga konnten zwei kompetente Fachleute für die Ombudsstelle gewonnen werden.“

Privatdozent Dr. med. Michael A. Weber war von 1988 bis 2014 am Amper-Klinikum Dachau als Chefarzt Kardiologie beschäftigt. Von 2008 bis 2012 wirkte er als Mitglied des Ärztlichen Leitungsgremiums, bevor er zum Ärztlichen Direktor berufen wurde. Seine langjährigen Erfahrungen möchte er jetzt in die neue Aufgabe einbringen: „Krankenhausbehandlungen sind immer mit vielen Sorgen und Hoffnungen verbunden. Entsprechend groß ist die Enttäuschung, wenn nicht alle Erwartungen erfüllt werden. Bei der Klärung der Gründe kann der Rat von fachkundigen, unabhängigen Dritten in einer Ombudsstelle hilfreich sein.“

Heike Varga war von 1990 bis 2016 am Helios Amper-Klinikum tätig, davon elf Jahre lang als Stationsleitung. „In meiner früheren Tätigkeit bin ich öfter mit Beschwerden aus verschiedenen Bereichen konfrontiert worden. Manchmal ist es hilfreich, wenn sich Patienten und deren Angehörige an eine neutrale dritte Person wenden können.“

Die Einrichtung einer Ombudsstelle wurde vom Dachauer Kreistag angeregt und vom Aufsichtsrat der Amper Kliniken AG beschlossen. Die neutrale Stelle fungiert als Vermittler zwischen Patient und Klinik. Sie dient als zweite, unabhängige Instanz zum Beschwerdemanagement der Krankenhäuser Dachau und Indersdorf sowie zu den schon seit Jahren in beiden Kliniken tätigen Patientenfürsprecherinnen. Patienten können sich mit ihren Anliegen an die Ombudsstelle richten, wenn sie zuvor das klinikinterne Beschwerdemanagement kontaktiert haben und ihre Anfrage dort bereits bearbeitet wurde.

Die Kontaktaufnahme zur Ombudsstelle erfolgt auf dem Postweg: Ombudsstelle für die Kliniken Dachau und Markt Indersdorf, Weiherweg 16, 85221 Dachau. Auf der neuen Website www.ombudsstelle-kliniken-dachau.de werden die Ombudsstelle und ihre Ansprechpartner vorgestellt und das Verfahren erläutert.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Klares Ja des Kreisausschusses zu den Fahrradautobahnen
Das Thema Schnellradwege bleibt ein heißes Eisen. Nun hat sich erstmals der Kreisausschuss damit befasst. Fast alle Kreisräte stehen dem Bau der Radautobahnen positiv …
Klares Ja des Kreisausschusses zu den Fahrradautobahnen
„Mister Landratsamt“ sagt Servus
Mit Gerhard Weber geht einer erfahrensten Mitarbeiter des Landratsamtes Dachau in den Ruhestand. Der „Mister Landratsamt“ hat nach 39 Jahren im Dienst viel zu erzählen. …
„Mister Landratsamt“ sagt Servus
Sie singen sich selbst ein Ständchen
Musik durch die Jahrzehnte: Unter diesem Motto haben die Mixed Pickles anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens zwei Konzerte im Sportheim Vierkirchen veranstaltet.
Sie singen sich selbst ein Ständchen
Das Kinderreich feiert Geburtstag
Seit zehn Jahren gibt es in Sulzemoos ein gemeindliches Kinderhaus: das Kinderreich. Der Bürgermeister lobte es als „herausragendes Projekt“.
Das Kinderreich feiert Geburtstag

Kommentare