+
Ihre Proteste nutzten nichts: Die eislaufbegeisterten Kinder des ESV bekommen kein Eisstadion an der Wallbergstraße. Nach ihrer Kundgebung am Rathausplatz nahmen die großen und kleinen ESVler sowie die Mitglieder des Jugendrats noch an der Sitzung teil, die wegen des Zuschauerandrangs sogar in den großen Sitzungssaal verlegt wurde.

Engagement

Kampf ums neue Eisstadion - Dachauer Jugendrat darf auf Münchner Bühne

Die Organisatoren von „Fridays for future“ haben den Dachauer Jugendrat eingeladen, auf der Bühne am Marienplatz zu sprechen.

Dachau - Der Kampf des Dachauer Jugendrats für eine neue Eishalle an der Wallbergstraße und gegen den Alternativstandort ASV-Gelände hat auch über die Landkreisgrenzen für Aufmerksamkeit gesorgt. Die Organisatoren der Umweltbewegung „Fridays for future“ in München luden den Jugendrat um Sprecher Berkay Kengeroglu ein, am heutigen Freitagmittag auf der Bühne am Marienplatz über ihr Engagement zu berichten. Doch nicht nur die Einladung nach München macht die Jugendräte stolz: Ihre über die Online-Plattform „open petition“ lancierte Unterschriftenaktion „Stadtwald bleibt“ hatte schon gestern Mittag, also nach nur vier Tagen, 740 Unterschriften von Dachauer Bürgern gesammelt. Damit ist das notwendige Quorum erreicht, damit „open petition“ offiziell Stellungnahmen der zuständigen gewählten Volksvertreter zu dem Thema einholt. 

  zip

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare