Django 3000, Thees Uhlmann und Khruangbin beim Dachauer Musiksommer

Kultur-Termine zum Vormerken!

Der Dachauer Musiksommer wird bunt. Von bayerischer Gypsy-Party über deutschen Indie-Rock bis hin zu psychedelischem Funk ist alles geboten, wenn Django 3000, Thees Uhlmann und Khruangbin auf den Rathausplatz kommen.

Dachau –Los geht’s am Montag, 15. Juni, mit Khruangbin. Das Instrumental-Trio aus Texas ist eine der Bands der Stunde. Die Sounds von Khruangbin sind tief in der Weltmusik verwurzelt, angereichert mit Soul, Dub und Psychedelia. War das 2015er Debüt der Band „The Universe Smiles Upon You“ noch sehr von thailändischem Funk der 60er Jahre beeinflusst, so ist ihr zweites Album „Con Todo El Mundo“ (2018) ebenso von unentdecktem Funk und Soul aus Südamerika und dem Mittleren Osten inspiriert. Mit warmem, variantenreichem Gitarrenspiel, einem mal tänzelnden, mal schweren Bass und lässigen Dub-Beats kreieren sie einen Tarantino-Soundtrack zwischen coolem Surf Rock und psychedelischem Thai-Funk.

Django 3000 und Matakustix kommen am Freitag, 26. Juni. Nach sieben Jahren Dauerparty, Erfolgsalben und deutschlandweitem Siegeszug ihrer Hits erschien 2019 das fünfte Studioalbum von Django 3000 „Django 4000“. Eine turbulente, eine packende und mitreißende Platte ist dabei entstanden. Mit Musik, die rockiger als bisher daherkommt – und die doch die Wurzeln der Freistaat-Gitanos nie verleugnet. 2020 setzen Sänger Kamil Müller, Geiger Florian Starflinger, Schlagzeuger Jan-Philipp Wiesmann und Bassist Korbinian Kugler die Tour zum neuen Album fort.

Mit in Dachau dabei sind Matakustix, die österreichischen Senkrechtstarter aus der Dachauer Partnerstadt Klagenfurt. Die dreiköpfige Band füllt in Kärnten bereits große Hallen mit ihrer alternativen Volksmusik, die Dialekt und Englisch, Ziehharmonika und Beatbox, Tradition und Pop auf höchstem Niveau verbindet.

Am Samstag, 27. Juni, schließlich geben sich noch Thees Uhlmann und Matze Rossi in Dachau die Ehre. Thees Uhlmann, bis zur Auflösung der Band 2012 Frontmann von Tomte, hat 2019 sein drittes Solo-Album „Junkies und Scientologen“ vorgelegt. Wie schon mit dem Vorgängeralbum schaffte er es damit bis auf Platz 2 der deutschen Albumcharts. Mit Uhlmann und seiner Band kommt der Singer-Songwriter Matze Rossi zum Dachauer Musiksommer. Ein Abend mit dem Besten, was deutscher Indie-Rock derzeit zu bieten hat, wartet auf die Besucher am Dachauer Rathausplatz.

Die Karten für alle drei Konzerte sind zu 25 Euro für Django 3000 beziehungsweise 30 Euro für Khruangbin und Thees Uhlmann zuzüglich Vorverkaufsgebühr ab sofort bei allen Vorverkaufsstellen von München Ticket – zum Beispiel in der Tourist Information der Stadt Dachau – erhältlich.

Die Termine für Jazz in allen Gassen am Freitag, 29. Mai, und das Barockpicknick am Freitag, 24. Juli, stehen auch bereits fest.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Emotionaler Appell: FCB-Nationalspieler privat in KZ-Gedenkstätte Dachau
Ein FC Bayern-Spieler besuchte an seinem freien Tag das KZ in Dachau. Auf Instagram postete er ein Foto und richtete einen Appell an die User.
Emotionaler Appell: FCB-Nationalspieler privat in KZ-Gedenkstätte Dachau
Irre Aktion in bayerischem Petershausen: Gemeinde wie ausgelöscht - „Folgen sind brandgefährlich“
Petershausen gibt es nicht mehr - zumindest wenn es nach den Ortsschildern geht: Unbekannte Täter haben alle acht Schilder in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag …
Irre Aktion in bayerischem Petershausen: Gemeinde wie ausgelöscht - „Folgen sind brandgefährlich“
 „Wahnsinn! So groß waren wir noch nie!“ - Besuche bei Faschingswagen-Bauern im Landkreis Dachau 
Ein besonderer Spaß im Fasching ist, auf einem der vielen Wagen mitzufahren. Die Heimatzeitung hat einige Wagen-Bauer besucht.
 „Wahnsinn! So groß waren wir noch nie!“ - Besuche bei Faschingswagen-Bauern im Landkreis Dachau 
Entsetzen im Karlsfelder Gemeinderat über Münchner Parkhaus-Pläne
Das klingt nach Streit unter Nachbarn: In der Landeshauptstadt München reifen Überlegungen, am Karlsfelder Bahnhof ein möglichst großes Parkhaus mit bis zu 300 …
Entsetzen im Karlsfelder Gemeinderat über Münchner Parkhaus-Pläne

Kommentare