+
Heute noch eine Baustelle, ab morgen „Rübsamen 2.0“: Das Modekaufhaus eröffnet nach dem Umbau seiner 2200 Quadratmeter großen Ladenfläche morgen neu. Für die Kunden gibt es Prosecco und viele Eröffnungsangebote.

Nach vier Monaten Umbau

Das Modehaus Rübsamen wird am Mittwoch neu eröffnet

  • schließen

Seit Sommer wird an der Pfarrstraße 1 in der Altstadt gearbeitet. Die Scherm KG will das Gebäude, das als Birgmannbräu, Kaufhaus Hörhammer oder Rübsamen jedem Dachauer ein Begriff war, zum schicken „Birgmann-Forum“ umbauen. Der wichtigste Mieter des Anwesens, das Modehaus Rübsamen, feiert am Mittwoch schon Neueröffnung.

Dachau – „Das Einzige, was am neuen Modehaus Rübsamen alt ist, sind die Wände“, erklärte Geschäftsführer Marcus Vorwohlt gestern bei einem Rundgang durch sein Geschäft. Aber selbst die, musste er nach einigem Zögern zugeben, hatten in den vergangenen vier Monaten eine Verjüngungskur mitmachen müssen.

Tatsächlich präsentierte Vorwohlt am Montag ein rundum erneuertes Modekaufhaus Rübsamen, das mit neuen Marken, hellerem Ambiente und durchdachtem Raumkonzept die Kunden überzeugen will. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft öffnet dieser „Rübsamen 2.0“, wie Vorwohlt es nennt, am Mittwoch um 10 Uhr seine Pforten.

Dass der übrige Teil des Anwesens, das die Scherm KG derzeit zum „Birgmann-Forum“ umbaut, noch Baustelle ist, stört Vorwohlt dabei nicht. „Wichtig ist, was drinnen passiert“, so Vorwohlt – und das ist dann doch eine Menge. Rund 100 Bauarbeiter verteilt auf 60 Gewerke beziehungsweise Arbeitsschritte hatten in den vergangenen Monaten den Boden erneuert, die Heizungs-, Entlüftungs- und Sanitäranlagen modernisiert, die wenigen großen durch mehrere kleinere Fenster ersetzt und die Decke ausgetauscht. Die 25 Rübsamen-Mitarbeiter versuchten parallel dazu „mit großer Flexibilität“ im Untergeschoss das Rübsamen-Outlet zu betreiben und zuletzt schon das neue Sortiment einzuräumen.

Nachdem der ursprünglich geplante Eröffnungstermin Mitte September nicht hatte gehalten werden können, war es für Rübsamen wichtig, zumindest noch im November fertig zu werden. Die Kunden erwartet nun im neuen Rübsamen zwar die gleiche Raumaufteilung – im Erdgeschoss die „Young Fashion“, im ersten Stock die Damen-, Wäsche- und Kinderabteilung – jedoch wesentlich mehr „Komfort“. Lounges, so Vorwohlt, sollen zum Verweilen einladen, die Umkleidekabinen wurden größer und zusätzlich zu bewährten Marken wie Esprit oder Marc’o’Polo gibt es nun auch Mode von Lieblingsstück oder Hilfiger Denim. Vorwohlt verspricht, die Kunden im neuen Rübsamen „maximal zu überraschen“!

Franz Scherm, Inhaber des Anwesens, freute sich gestern mit Vorwohlt über den geglückten Neustart seines wichtigsten Mieters. Dass die Firma Rübsamen, die insgesamt 15 Filialen betreibt und in Dachau seit 25 Jahren firmiert, ihren Mietvertrag bis Ende 2030 verlängert hat, ist Scherm zufolge ein „wichtiges Bekenntnis“ zu Dachau. Vorwohlt betont, dieses „Bekenntnis“ gern gegeben zu haben. Die Altstadt, so Vorwohlt, sei allzu oft schlecht geredet worden. Angesichts der aktuellen Bautätigkeit sagt er dem Einzelhandelsstandort Dachau jedoch „eine blühende Zukunft“ voraus.

Die „blühende Zukunft“ des ganzen „Birgmann-Forums“ wird Scherm zufolge dann in einem Jahr beginnen, wenn der Rest des Gebäudes umgebaut ist. Fest steht schon jetzt, dass in den zweiten Stock Praxen für Zahnchirurgie und Psychologie einziehen werden. Die verbliebenen 1000 Quadratmeter Fläche im zweiten sowie im dritten Stock werden für Wohnungen genutzt.

Noch nicht fix ist dagegen, welcher Nahversorger künftig ins Untergeschoss des Anwesens an der Pfarrstraße 1 ziehen will. Neben der schicken Architektur dürften jedoch vor allem nüchterne Zahlen die großen Supermarkt-Ketten vom Standort „Birgmann-Forum“ überzeugen: In wenigen Jahren, so ergab jüngst eine Untersuchung, werden innerhalb von acht Gehminuten um das Forum herum 6600 Menschen leben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kein Listenplatzgerangel bei den Parteiunabhängigen in Jetzendorf
Listenplatzgerangel ist bei den Parteiunabhängigen aus Jetzendorf kein Thema. Die Nominierung der 16 Gemeinderatskandidaten verlief ohne eine einzige Gegenstimme.   
Kein Listenplatzgerangel bei den Parteiunabhängigen in Jetzendorf
Unerreichbare Lebensretter
Im Karlsfeld gibt es keinen Defibrillator, der rund um die Uhr zugänglich ist. In Dachau schaut es auch nicht gut aus. Das sind die vorläufigen Ergebnisse einer …
Unerreichbare Lebensretter
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Viele Projekte erfordern viel Geduld
Über 100 Besucher kommen zur Bürgerversammlung in Odelzhausen. Hier erfuhren sie leider: Viele Projekte im Ort erfordern viel Geduld.
Viele Projekte erfordern viel Geduld

Kommentare