+
Das Team für das Lokal in der Schleißheimer Straße: Dietmar Petri, Lena Angerer und Roman Schmuttermaier. 

Nach Leerstand

Erst „Seven“, dann „Pheas“: Neueröffnung von „Rind & Rebe“

Seit September 2018 stand das Lokal an der Schleißheimer Straße leer. Jetzt stehen die neuen Pächter fest: Die Macher der Restaurantkette „Effe & Gold“ eröffnen dort das Restaurant „Rind & Rebe“.

Dachau - Drei Dachauer arbeiten dort Hand in Hand: Betriebsleiterin Lena Angerer, Küchenchef Roman Schmuttermaier und Dietmar Petri, der für die Bar zuständig ist.

Von „Seven Days“ zu „Seven“: Dann eröffnete das „Pheas“ in Dachau

13 Jahre lang hatte Hauseigentümer Wolfgang Kaiser die Gaststätte an ein Dachauer Brüderpaar verpachtet. Das „Seven Days“ machte auf, wurde dann zum „Seven“, ehe sich die Brüder entschlossen, es mit einem neuen Konzept zu versuchen. Aus dem Café mit Bar wurde das griechische Restaurant „Pheas“. Doch nach nur einem Jahr musste das Lokal schließen.

Dachau: „Rind und Rebe“ eröffnet im früheren „Seven“ - das ist geplant

Der Name „Rind & Rebe“ macht deutlich, was die neuen Betreiber vorhaben: Ausgesuchte Rinder aus der Region garantierten „Fleischqualität auf höchstem Niveau“, wie es in einer Pressemitteilung heißt, dazu werde eine „internationale Weinkarte mit abgestimmtem kreativen Barkonzept“ geboten. „Herzstück“ der Küche sei der Holzkohlegrill, eine Seltenheit in der Gastronomie.

„Rind & Rebe“ öffnet vom 29. März an Dienstag bis Sonntag jeweils um 17.30 Uhr. Warme Küche gibt es bis 22 Uhr. Das Lokal schließt um Mitternacht, Freitag und Samstag um 2 Uhr. Montag ist Ruhetag. tol

Für die Altstadt Dachau gibt es auch gastronomische Neuigkeiten: Foodtrucks kommen. Den Anfang macht ein „Bayerischer Döna“. In Markt Indersdorf hört ein beliebter Traditionsbäcker hört auf, berichtet Merkur.de*. Geschlossen hat derweil das Mexicanos - doch wie es weitergeht, ist bereits klar, so Merkur.de*. Doch jetzt geht er in Ruhestand. Auch aus Mariabrunn gibt es Neuigkeiten: Die Schlosswirtschaft Mariabrunn hat neue Pächter, berichtet Merkur.de*. Und: Nach 120 Jahren in Familienbesitz schließt der Gasthof Funk in Markt Indersdorf, berichtet Merkur.de*.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nachttischlampe löst Zimmerbrand aus
Am frühen Mittwochmorgen brannte ein Zimmer in einem Mehrfamilienhaus in der Talstraße in Sollern bei Peterhausen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.
Nachttischlampe löst Zimmerbrand aus
DAH
Ein Schmankerl für die Zuschauer: Beim Vierkirchner Starkbierfest doubeln Theaterer Kommunalpolitiker
Nichts ist in Vierkirchen wie in anderen Gemeinden. Da wohl kein Gegenkandidat gegen Bürgermeister Harald Dirlenbach in den Ring steigen wird, inszenierten die Theaterer …
Ein Schmankerl für die Zuschauer: Beim Vierkirchner Starkbierfest doubeln Theaterer Kommunalpolitiker
Grausamen Tod einfach verhindern: Können so Rehkitze gerettet werden?
Junge Rehkitze ducken sich ins Gras - und sind in Lebensgefahr. Damit sie bei der Mahd nicht getötet werden, verleihen Jägerverein und Maschinenring Rehkitzretter.
Grausamen Tod einfach verhindern: Können so Rehkitze gerettet werden?
Mit Tempo 50 durch die Hecke: Mann rast mit Bus ins Haus seiner Ex-Freundin 
Rasend vor Eifersucht bretterte ein Mann in Markt Indersdorf mit einem Kleinbus in das Haus seiner Ex-Freundin. Nun steht er wegen versuchten Mordes vor Gericht.
Mit Tempo 50 durch die Hecke: Mann rast mit Bus ins Haus seiner Ex-Freundin 

Kommentare