Gemeinsames Musik-Erlebnis, trotz Corona-Abstand: Die beiden Barockpicknicke am Freitag und Samstag im Schlossgarten fanden trotz strenger Abstandsregeln wieder viele Fans.
+
Gemeinsames Musik-Erlebnis, trotz Corona-Abstand: Die beiden Barockpicknicke am Freitag und Samstag im Schlossgarten fanden trotz strenger Abstandsregeln wieder viele Fans.

Barockpicknick-Wochenende in Dachau trotz unsicherer Wetterlage ein Erfolg

„Nur die Harten kommen in den Schlossgarten“

  • Miriam Kohr
    VonMiriam Kohr
    schließen

Die Telefone des Kulturbüros Dachaus standen die vergangenen Tage nicht still. Viele Ticketinhaber des Barockpicknicks hätten laut Amtsleiter Tobias Schneider verunsichert angerufen, um sich zu vergewissern, was bei Dauerregen mit ihren Karten passiert. Doch es war ganz klar: Die beiden Veranstaltungen am Freitag und Samstag finden bei jeder Witterung statt!

Dachau - Und das Wetter hielt. „Am Freitag war es ein wundervoller Sommerabend“, erinnert sich Schneider. Alle 400 Ticket-Besitzer strömten auf den Schlossberg, um die „Next One Blues“-Band spielen zu hören und ihr Picknick in barocker Atmosphäre einzunehmen.

Am unbeständigeren Samstagabend fanden sich immerhin bis zu 250 der 400 Ticketkäufer ein. „Nur die Harten kommen in den Schlossgarten“, sagte auch Günter Holzhausen, Leiter des Dachauer Barockensembles, das an diesem Tag auftrat.

Doch wie er bemerkte, war die Atmosphäre dennoch fabelhaft – trotz des ganzen Regens, der am Nachmittag auf die Wiese prasselte.

Tobias Schneider war am Ende ebenfalls zufrieden – nicht nur mit der Stimmung, sondern auch mit dem funktionierenden Hygienekonzept. Coronabedingt hatte er die Veranstaltung auf zwei Abende verteilt, um die Anzahl der Gäste zu verringern und gleichzeitig zwei Musikgruppen die Chance zum Auftritt geben zu können. „Beides wollen wir wohl für die Zukunft beibehalten“, so Schneider. Mit zwei verschiedenen Musikangeboten sei „für alle etwas dabei“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare