+
Gut beschirmen soll laut Ministerialbeauftragtem Dr. Ernst Fischer (links) die ne ue Schulleiterin der Dr.-Josef-Schwalber-Realschule Dachau Tanja Huber (rechts) ihr Kollegium, die Schüler und Eltern. 

Tanja Huber offiziell ins Amt eingeführt

Ein sehr organisierter Übergang zur neuen Realschul-Rektorin

Eigentlich ist Tanja Huber als neue Schulleiterin der Dr.-Josef-Schwalber-Realschule Dachau schon seit September voll in Aktion. Doch erst jetzt wurde sie mit einem Festakt in der Schulaula offiziell in ihr Amt eingeführt.

Dachau – Nach dem Auftritt des Schulchors mit „Sweet Dreams“, einem witzigen Begrüßungs-Sketch der Schülerinnen Viviane Zier, Jessica Wenzel und dem Schüler Tamino Sedelke sowie dem neuen Konrektor Christian Schreyer, ergriff Landrat Stefan Löwl das Wort. Er sprach von einem „sehr organisierten Übergang“. Denn die neue Rektorin war zuvor acht Jahre lang Konrektorin gewesen. Er überreichte als Geschenk ein dunkles Stück Tuch, das Tanja Huber gleich als Symbol für die seit Jahren innig gewünschte Verdunklung der Schulaula erkannte. Nächstes Jahr soll diese eingebaut werden.

„Die Schule ist die letzte Institution, die Werte vermittelt“, sagte Ministerialbeauftragter Dr. Ernst Fischer vom Kultusministerium. Als kleines symbolisches Geschenk hatte er einen großen Schirm mitgebracht. Er wünsche sich, die neue Rektorin möge hinausgehen, innovativ denken, etwas Neues ausprobieren und dann wieder unter die gesetzten Normen zurückkehren. Auf ihrem neuen Weg solle sie ihr Kollegium, die Schüler und Eltern mit unter diesen Schirm nehmen.

Quasi als Gegenstück zur denkbar schlechten Meinung des amerikanischen Erzählers Mark Twain über Schulbildung, Schulbehörde und Politiker ergriff Oberbürgermeister Florian Hartmann Partei für die Dachauer Realschule. Denn wie er von einer ehemaligen Schülerin, seiner Frau Julia, wisse, sei es den Lehrern hier gelungen, für bestimmte Themen zu begeistern und die Dachauer Realschule in einen „Ort des menschlichen Miteinanders, der Hilfsbereitschaft der Wertevermittlung“ zu verwandeln. Tanja Huber bot er für Anliegen an die Stadt den kurzen Dienstweg an. Nach der Gesangseinlage des Schul-Ensembles mit „Have a nice Day“ gratulierten die Schülervertreter Viviane Zier, Jessica Wenzel und Tamino Sedelke sowie die Vertreterin des Elternbeirats Susanne Christoph. Letztere meinte, Huber solle bei all ihrer Arbeit nicht den Spaß vergessen.

Für alle Fälle eine Notfallkiste überreichten die Lehrer Christian Raschbichler und Sandra Marienfeld vom Personalrat. Neben Kreide, Salbei-Bonbons für die Stimme oder einem Geduldsfaden fanden sich darin auch Pflaster zum Mundzukleben für alle, die zu viel redeten, und eine Handcreme für vom vielen Tippen wunde Finger und anderes mehr.

Huber meinte, sie werde sich melden, wenn die Kiste leer sei. „Es kommt darauf an, was wir uns zutrauen und was andere uns zutrauen“, sagte sie in ihrer Dankesrede. Das gelte nicht nur für sie und die Lehrerschaft, sondern auch für die Schüler. Kernaufgabe einer guten Schule sei es, guten Unterricht zu geben. „Ich fühle mich geehrt, diese Schule leiten zu dürfen – eine gute Schule – in neuem Gewand, aber mit langer Tradition, mit einer positiven und kreativen Atmosphäre.“ Huber versprach den Klassensprechern stellvertretend für alle Schüler, die Lehrkräfte wollten immer „faire Ansprechpartner sein“. „Schulleiterin zu sein, ist eine der schönsten Aufgaben überhaupt.“ Zum Abschluss der Veranstaltung spielte die Schulband „This is our Home“ von A-ha, bevor ein Stehempfang diesen Tag abrundete.

REINHARD-DIETMAR SPONDER

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sonja und Jim Moser schließen schweren Herzens ihr Lebensmittelgeschäft in Indersdorf
Innerhalb des vergangenen Jahres haben bereits das Gasthaus Funk, die Kfz-Werkstätte Vogel, das Bekleidungshaus Regenbogen und Bäckermeister Pest dicht gemacht, und nun …
Sonja und Jim Moser schließen schweren Herzens ihr Lebensmittelgeschäft in Indersdorf
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Nur sechs SPD-Kandidaten
Nur sechs Namen stehen auf der Liste der SPD für die Wahl des Weichser Gemeinderats.
Nur sechs SPD-Kandidaten
Mit Blähschiefer gegen Glatteis
Schnee und Glatteis kommen. Doch der  Winterdienst in Stadt und Landkreis Dachau ist gerüstet. Und auch zu nachtschlafender Zeit bereit.
Mit Blähschiefer gegen Glatteis

Kommentare