Kripo sucht Zeugen

Sexueller Übergriff auf 38-Jährige in Dachau - Täter auf der Flucht

Eine 38-jährige Frau aus Dachau ist am frühen Sonntagmorgen womöglich nur knapp einer Vergewaltigung entgangen. Sie konnte den Angriff abwehren. Der Täter flüchtete. Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise.

Dachau – Vor gut zwei Wochen war wie berichtet eine 33-Jährige nachts von einem Unbekannten zu Boden gerissen worden, auch hier ist der Täter flüchtig. Die Polizei prüft, ob es sich um den selben Mann handelt.

Die Bürokauffrau war gegen 3.15 Uhr zu Fuß auf dem Nachhauseweg, als sie in der Ludwig-Thoma-Straße unvermittelt von hinten gepackt und zu Boden gerissen wurde, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord mitteilte. Der Täter versuchte anschließend mit Gewalt, sexuelle Handlungen an der 38-Jährigen zu vollziehen. Doch das Opfer leistete laut Polizei heftige Gegenwehr, darum ließ er vorzeitig von der Frau ab und flüchtete zu Fuß.

Polizei bittet um Hinweise

Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter erbrachte keinen Erfolg. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat noch in der Nacht die Ermittlungen übernommen und sucht nun nach dem Unbekannten. Der Mann war etwa 30 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, schlank und hatte kurze, schwarze Haare („Stoppelhaare“). Der Teint wird als dunkel beschrieben, der Täter sprach sehr schlecht deutsch. Bekleidet war der Mann mit einem hellen T-Shirt. Hinweise nimmt die Kripo unter Telefon 0 81 41/61 20 entgegen.

Vor zwei Wochen war eine 33-Jährige gegen 4 Uhr in der Brucker Straße auf dem Heimweg, als sie von einem Mann zu Boden gerissen wurde. Er legte sich auf sie, berührte sie unsittlich und versuchte sie zu küssen. Auch sie wehrte sich heftig, der Täter flüchtete. Die Beschreibung des Mannes klingt ähnlich wie im aktuellen Fall, bestätigt ein Polizeisprecher. „Mögliche Verbindungen werden geprüft.“

dn

Lesen Sie auch:

Allein in der U-Bahn: Gruppe kreist Münchner ein, einer zieht ein Messer

Ein Münchner (21) fuhr allein in der U5 am Samstagmorgen nach Hause. Eine Gruppe von Männern umringt ihn, einer zückt ein Messer - und dann beginnt der Horror erst richtig.

Sexueller Übergriff auf 38-Jährige in Dachau - Täter auf der Flucht

Eine 38-jährige Frau aus Dachau ist am frühen Sonntagmorgen womöglich nur knapp einer Vergewaltigung entgangen. Sie konnte den Angriff abwehren. Der Täter flüchtete. Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion