+
771 000 Euro würde der Umbau des Bäder-Parkplatzes laut einer Machbarkeitsstudi e kosten. 

Parkplatz am Hallenbad wird erstmals nicht umgebaut

Bäder-Parkplatz umbauen, aber „erst wenn wir Geld haben“

  • schließen

Der Parkplatz am Hallenbad soll umgebaut werden. Das würde eine dreiviertel Million Euro kosten. Deshalb wird das Projekt auf Eis gelegt.

Dachau In Dachau fehlen touristisch nutzbare Wohnmobilstellplätze, das Hallenbad wird aktuell neu gebaut, und der bestehende Bäder-Parkplatz ist sowohl unzureichend beleuchtet, als auch unbeschrankt, so dass er Fremdnutzer zum Dauer-Parken für Anhänger oder Busse geradezu einlädt.

Der Zeitpunkt, dachte sich da das Stadtbauamt, wäre also passend, das Thema umfassend anzugehen. Dem Umwelt- und Verkehrsausschuss legten Amtsleiter Moritz Reinhold und Oberbürgermeister Florian Hartmann daher eine Machbarkeitsstudie vor, die folgende Verbesserungsmaßnahmen für den Parkplatz vorschlug: eine bessere Beleuchtung des Parkplatzes, ein Angebot von sechs Wohnmobilstellplätzen für touristische Zwecke, barrierefreie Parkplätze in der Nähe des Hallenbadeingangs; für den Fußverkehr könnte ein Durchgangsbereich in der Parkplatzmitte geschaffen werden und für den motorisierten Verkehr eine verbreiterte – möglicherweise beschrankte – Einfahrt im Westen sowie eine neue Ausfahrt im Osten. Da das fragliche Grundstück der Stadt beziehungsweise den Stadtwerken gehört, wäre die bauliche Maßnahme auch vergleichsweise problemlos durchzuführen.

Allein: So sinnvoll der Parkplatz-Umbau wäre, so teuer ist er auch. 771 000 Euro Bruttokosten rechnet die Machbarkeitsstudie vor. OB Hartmann fragte daher in die Runde: „Sollen wir das Projekt angehen oder alles mal lassen, wie es ist?“

Die Ausschussmitglieder waren sich einig. Ja, man sollte es angehen – aber erst, wenn man es sich leisten könne. Verkehrsreferent Volker C. Koch (SPD) etwa sprach von einer „schönen Planung“, die man unbedingt „weiterverfolgen soll – aber erst, wenn wir Geld haben.“ Auch Peter Strauch (CSU) nannte den aktuellen Zustand des Parkplatzes „nicht schön, aber funktionsfähig“. Insofern sollte man die Entscheidung doch bitte verschieben bis zur nächsten Haushaltsberatung im Herbst.

Der OB und sein Bauamtsleiter waren einverstanden mit der Grundsatzentscheidung zu diesem Zeitpunkt. So sei verhindert worden, „dass wir jetzt Zeit und Geld reinstecken“ und in einigen Monaten die Stadträte aus Kostengründen doch ihr Veto einlegten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stichwahl in den Gemeinden Schwabhausen und Petershausen live im Ticker: Die Sieger stehen fest
Am 29. März ist Stichwahl in mehreren Kommunen. Ab 18 Uhr wird ausgezählt. Alle Ergebnisse, News und Reaktionen lesen Sie hier live im Ticker.
Stichwahl in den Gemeinden Schwabhausen und Petershausen live im Ticker: Die Sieger stehen fest
Stichwahl in Schwabhausen: Wolfgang Hörl setzt sich klar durch
Am Ende war es eine klare Angelegenheit: Wolfgang Hörl setze sich in der Stichwahl um das Bürgermeisteramt in Schwabhausen mit 57,25 Prozent durch, Florian Scherf …
Stichwahl in Schwabhausen: Wolfgang Hörl setzt sich klar durch
Kommunalwahl 2020 im Kreis Dachau: Alle Stichwahl-Ergebnisse
Alle Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Dachau: Landrat, Gemeinderäte, Bürgermeister und Kreistag werden neu gewählt.
Kommunalwahl 2020 im Kreis Dachau: Alle Stichwahl-Ergebnisse
15-Jährige in S-Bahn von Mann belästigt und bedroht - 31-Jähriger kommt ihr zu Hilfe
Ein Mann, der am Freitagabend in einer S-Bahn eine 15-Jährige belästigte und bedrohte, konnte von Beamten der Polizeiinspektion Dachau bei der Fahndung aufgegriffen …
15-Jährige in S-Bahn von Mann belästigt und bedroht - 31-Jähriger kommt ihr zu Hilfe

Kommentare