Kripo bittet um Hinweise

Böse Überraschung auf dem Heimweg: Unbekannter will sich an Frau (21) vergreifen

Durch ihr entschlossenes Auftreten konnte sie den Mann verjagen: Eine junge Frau ist in Dachau Opfer eines schamlosen Täters geworden.

Dachau - Am frühen Samstagmorgen gegen 04.10 Uhr wurde eine 21-jährige Frau aus Dachau Opfer eines Sexualdeliktes. Sie befand sich zu Fuß auf dem Heimweg, als sie in der Friedenstraße völlig unvermittelt von hinten angegriffen wurde. 

Der Unbekannte berührte sie unsittlich, während er ihr zudem den Mund zuhielt. Nur durch einen Biss in die Hand konnte sich das Opfer befreien und flüchten. Die Frau erlitt bei dem Angriff leichte Verletzungen, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord berichtet.

Täterbeschreibung

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun nach dem Unbekanntem, der folgendermaßen beschrieben wird: Männlich, etwa 28 Jahre alt, ca. 165-170 cm groß, dunkelbraune Haare, südländischer Teint, Vollbart von etwa 5mm Länge. Bekleidet war der Mann mit einem dunklen Pullover, einer vermutlich beigen Hose und dunklen Schuhen mit weißen Streifen. Er flüchtete zu Fuß vom Tatort.

Hinweise nimmt die Kripo Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141-6120 entgegen.

Lesen Sie auch: Versuchte Vergewaltigung in Münsing: Polizei muss Tätersuche einstellen 

mm/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Dachau
Kommentare zu diesem Artikel