Schwerer Unfall in Gmund - Rettungshubschrauber im Anflug - Einsatz läuft

Schwerer Unfall in Gmund - Rettungshubschrauber im Anflug - Einsatz läuft
+
Die Dachauer Polizei musste am Wochenende zu zwei alkoholbedingten Unfällen ausrücken.

Viel Alkohol, hoher Sachschaden

Betrunkene Autofahrer verursachen am Wochenende zwei Unfälle

Am Wochenende haben zwei betrunkene Autofahrer in Dachau und Haimhausen Unfälle verursacht. Eine Person wurde dabei verletzt, es entstand jeweils hoher Sachschaden.

Ein Unfall ereignete sich am Samstagabend gegen 20.30 Uhr, wobei eine 40-Jährige mit ihrem Opel auf der Martin-Huber-Straße in Richtung Ludwig-Thoma-Straße unterwegs war. Die Frau rammte einen rechts am Straßenrand geparkten Mazda, der durch die Wucht noch gegen einen weiteren, abgestellten VW geschoben wurde. Die 28-jährige Mazda-Besitzerin aus Ampermoching, die sich noch in ihrem Fahrzeug befand, wurde leicht verletzt. Bei der Unfallverursacherin aus Petershausen nahm die aufnehmende Streifenbesatzung Alkoholgeruch wahr. Die Frau musste mit gut über ein Promille eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ihr Führerschein wurde einbehalten. Laut Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 18 000 Euro.

Ebenfalls am Samstag, gegen 6.30 Uhr morgens, fuhr ein 26-jähriger Corvette-Fahrer auf der B 13 in Richtung München. Kurz vor Maisteig kam der Mann aus Fürholzen nach links von der Fahrbahn ab und prallte in eine Leitplanke zwischen Fahrbahn und Radweg. Den Streifenbeamten, die wenig später an der Unfallstelle eintrafen, fielen Anzeichen auf Alkoholkonsum bei dem jungen Mann auf: Ein Alkotest ergab deutlich über ein Promille. Der Führerschein des 26-jährigen wurde daraufhin einbehalten. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro. An der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr Haimhausen wegen auslaufender Betriebsstoffe eingesetzt. pid

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger aus Bayern entgeht knapp dem Tod - seine Krankheit halten viele für harmlos
Adrian aus dem Landkreis Dachau war gerade einmal 15, als er die Diagnose bekam. Es war ein Tag, an dem sich alles änderte - und den er fast nicht überlebte.
15-Jähriger aus Bayern entgeht knapp dem Tod - seine Krankheit halten viele für harmlos
Feuerwehr sperrt Straße für Kinder - Autofahrer beschimpfen Einsatzkräfte wüst und bestehlen sie
300 Menschen treffen sich zu einem Martinsumzug mit Gesang und Laternen. Die Feuerwehr sperrt eine Straße zum Schutz der Kinder - und wird von Autofahrern übel …
Feuerwehr sperrt Straße für Kinder - Autofahrer beschimpfen Einsatzkräfte wüst und bestehlen sie
Mittelalterfest zum 900. Geburtstag
So viele Veranstaltungen zu einem Anlass waren noch nie in der Gemeinde geboten: Anlässlich des Jubiläums „900 Jahre Kloster Indersdorf“ ist das ganze Jahr über etwas …
Mittelalterfest zum 900. Geburtstag
Unfallschwerpunkt mit Ampel sicherer gemacht
Freie Fahrt in Günding: Wie angekündigt, ist die Ampelanlage in Alt-Günding an der Kreisstraße von Mitterndorf nach Bergkirchen mit breiten Abbiegespuren in die …
Unfallschwerpunkt mit Ampel sicherer gemacht

Kommentare