+
Einen Führerschein hätte er gerne gehabt, doch der Münchner hatte keinen, als er von der Polizei in Dachau kontrolliert wurde.

Münchner leistet sich in Dachau einiges an Vergehen

Viel Alkohol, kein Führerschein und fremde Kennzeichen

Viel Alkohol, kein Führerschein und fremde Kennzeichen. Das sind zusammengefasst die Vergehen, die sich bei einem Münchner (22) summierten, der in Dachau kontrolliert worden war.

Dachau - Einiges in strafrechtlicher Hinsicht geleistet hat sich ein 22-jähriger Mann aus München, der am Mittwochabend in Dachau von der Polizei kontrolliert worden war. eine Streife hielt den Münchner in seinem Auto gegen 21.30 Uhr in der Augsburger Straße auf. Dabei war laut PI bei dem Mann deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar. Wie sich bei der Blutentnahme herausstellte hatte er 1,90 Promille intus. Zudem ist der 22-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Auch wurden im Wagen Kennzeichen festgestellt, die in Österreich entwendet und von den dortigen Polizeibehörden zur Fahndung ausgeschrieben worden waren. Die Dachauer Kollegen stellten den Pkw deshalb sicher und schleppten ihn ab. dn

Das Landkreiswetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare