+
Viel unterwegs ist derzeit die Polizei Dachau.

Dachauer Polizei hat alle Hände voll zu tun

350 Anrufe an einem Nachmittag

Nachdem die bayerische Staatsregierung am Freitag mittag die für Mitternacht bevorstehenden Ausgangsbeschränkungen bekanntgemacht hatte, stand bei der Dachauer Polizei das Telefon nicht mehr still.

Dachau  Bei der Polizeiinspektion meldeten sich ab der Veröffentlichung der Verfügung um 12.30 Uhr bis zum frühen Abend mangels anderer Ansprechpartner etwa 350 verunsicherte Bürger. Am Abend wurden die Nachfragen dann weniger.

Gestern Vormittag trudelten wieder gehäuft Anrufe bezüglich spezieller Vorhaben bei der Dachauer Polizei ein. „Wir weisen darauf hin, dass samstags ab 9 Uhr auch das Bürgertelefon des Landratsamtes Dachau unter 0 81 31/7 42 50 besetzt ist und für Auskünfte zur Verfügung steht,“ sagt Polizeihauptkommissar Werner Gschoßmann.

Am Freitag Nachmittag meldeten besorgte Bürger bis zum Abend immer wieder Gaststätten und öffentliche Einrichtungen wie Spielplätze, die entgegen der bisherigen Allgemeinverfügung unerlaubt geöffnet oder entgegen des Verbots besucht waren.

Die Polizei musste in verschiedenen Fällen das aufklärende Gespräch mit Bürgern suchen, zum großen Teil Jugendliche, aber auch Erwachsene, die mit ihrem Verhalten der neuen Situation nicht gerecht wurden. In allen Fällen waren die Angesprochenen letztlich einsichtig.

mm

Auch interessant

Kommentare