Zwei Personen wurden bei einem Unfall schwer verletzt (Symbolbild).

Rote Ampel missachtet: Zwei Personen schwer verletzt

Eine Opel-Lenkerin hat in Dachau die rote Ampel an der Kreuzung Prittlbacher-/Freisinger Straße missachtet. Sie stieß mit einem Mercedes zusammen. Die beiden Fahrzeugführer wurden schwer verletzt.

Dachau -  Am Montag gegen 10 Uhr bog ein 65-jähriger Mercedes-Lenker von der Prittlbacher Straße nach links in die Freisinger Straße ein. Die Ampel zeigte in seiner Fahrtrichtung Grünlicht. Zeitgleich fuhr eine 86-jährige Hebertshausnerin mit ihrem Opel auf der Freisinger Straße in Richtung Dachau. Sie missachtete die rote Ampel, wie die Polizei mitteilte, und kolldierte mit dem Mercedes. Der Opel wurde nach dem Zusammenstoß noch gegen ein Brückengeländer über dem Prittlbach geschleudert. Beide Verkehrsteilnehmer wurden vom Rettungsdienst ins Klinikum Dritter Orden gebracht. Die Fahrzeuge hatten Totalschaden und mussten abgeschleppt werden, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 50 000 Euro. Die Feuerwehr Dachau war wegen auslaufender Betriebsstoffe am Unfallort eingesetzt.  

dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Prächtige Lebensbedingungen für Zauneidechsen
Prächtige Lebensbedingungen für Zauneidechsen herrschen nun auf einem Teil des Weichser Friedhofs.
Prächtige Lebensbedingungen für Zauneidechsen
„Ich war im Luftschutzkeller, als die Wohnung zerbombt wurde“
Es war um die Mittagszeit, als Helene Böck gerade am Herd stand und kochte. Plötzlich hörte sie die Sirene des Fliegeralarms.
„Ich war im Luftschutzkeller, als die Wohnung zerbombt wurde“
Dachauer Kneipenwirt gibt auf
Die Zahl der Neuinfektionen geht zurück. Lockerungen sind die Folge. Die Menschen können aufatmen. Aber längst nicht alle. Es gibt wirtschaftliche Corona-Verlierer. Zu …
Dachauer Kneipenwirt gibt auf
Jugendbetreuer muss sich viel einfallen lassen
Jugendbetreuer Janusz Rys gab im Gemeinderat Erdweg seinen Bericht ab. Corona bereitet Probleme, so sein Fazit.
Jugendbetreuer muss sich viel einfallen lassen

Kommentare