64-jähriger Dachauer wiederbelebt

Zusammenbruch am Steuer

Ein tragisches Unglück hat sich am Montagmorgen auf der Dachauer Straße in Moosach ereignet.

Moosach/Dachau – Ein 64-jähriger Dachauer war gegen 8.15 Uhr in Richtung Große Kreisstadt unterwegs, als er am Steuer seines Audi ohnmächtig wurde. Ein hinter ihm fahrender Mann bemerkte die Notlage und informierte die Polizei. Da der Audi verriegelt war, mussten die Beamten die Seitenscheibe einschlagen, um an den Bewusstlosen zu gelangen. Weil der automatikangetriebene Audi außerdem wieder anfing zu rollen, versperrte ein weiteres Polizeiauto den Weg. Schließlich gelang den Polizeibeamten die Rettung des Mannes und sie konnten mit den Reanimationsmaßnahmen beginnen. Per Rettungswagen wurde der 64-Jährige schließlich in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei mitteilt, befindet sich der Dachauer „nach derzeitigem Ermittlungsstand in intensivmedizinischer Behandlung, ein Ableben ist nicht auszuschließen“. An dem Polizeifahrzeug sowie dem Audi entstand geringer Sachschaden.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Emotionaler Appell: FCB-Nationalspieler privat in KZ-Gedenkstätte Dachau
Ein FC Bayern-Spieler besuchte an seinem freien Tag das KZ in Dachau. Auf Instagram postete er ein Foto und richtete einen Appell an die User.
Emotionaler Appell: FCB-Nationalspieler privat in KZ-Gedenkstätte Dachau
Irre Aktion in bayerischem Petershausen: Gemeinde wie ausgelöscht - „Folgen sind brandgefährlich“
Petershausen gibt es nicht mehr - zumindest wenn es nach den Ortsschildern geht: Unbekannte Täter haben alle acht Schilder in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag …
Irre Aktion in bayerischem Petershausen: Gemeinde wie ausgelöscht - „Folgen sind brandgefährlich“
 „Wahnsinn! So groß waren wir noch nie!“ - Besuche bei Faschingswagen-Bauern im Landkreis Dachau 
Ein besonderer Spaß im Fasching ist, auf einem der vielen Wagen mitzufahren. Die Heimatzeitung hat einige Wagen-Bauer besucht.
 „Wahnsinn! So groß waren wir noch nie!“ - Besuche bei Faschingswagen-Bauern im Landkreis Dachau 
Entsetzen im Karlsfelder Gemeinderat über Münchner Parkhaus-Pläne
Das klingt nach Streit unter Nachbarn: In der Landeshauptstadt München reifen Überlegungen, am Karlsfelder Bahnhof ein möglichst großes Parkhaus mit bis zu 300 …
Entsetzen im Karlsfelder Gemeinderat über Münchner Parkhaus-Pläne

Kommentare