Kommentar

Dachauer CSU blamiert sich

  • schließen

In einem Online-Post behauptete die Dachauer CSU, OB Florian Hartmann sei gegen den Kauf des Zieglerbräu gewesen. Eine Lüge, wie die Partei am Ende selber zugibt. Dazu ein Kommentar. 

Dass in der Politik Fakten längst nicht mehr an erster Stelle stehen, ist spätestens seit der Wahl Donald Trumps bekannt. Dass Lügen und wilde Behauptungen nun aber auch im beschaulichen Dachau angekommen sind, weiß man seit Dienstag. Da nämlich verbreitete die Dachauer CSU online die Botschaft, dass der OB gegen den Kauf des Zieglerbräu gewesen und die CSU es gewesen sei, „die vehement dafür gekämpft hat! #fremdelorbeeren“. Erst als der OB, ebenfalls online, dies als „größte Lüge, die ich in meinem politischen Leben je erlebt habe“ zurückwies, ruderte die CSU zurück: JU-Kreisvorsitzende Julia Grote gab zu, dies „unabgestimmt und unsauber zwischen Tür und Angel formuliert“ zu haben. Auch CSU-Fraktionsvorsitzender Florian Schiller entschuldigte sich, dies sei nicht „unser Stil“. Wie die JU-Kreisvorsitzende, die gar nicht im Stadtrat sitzt, überhaupt dazu kommt, so eine Behauptung „unabgestimmt“ in die Welt zu blasen, erklären leider weder Grote noch Schiller. Peinlich ist die Sache allemal. Und traurig, dass eine Partei wie die CSU so etwas nötig hat.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rührendes Ende: Kurz nach Diamanten-Hochzeit - Eheleute sterben innerhalb weniger Tage
Weit mehr als ein halbes Leben waren sie beieinander, der Schnaiter Max und seine Walli. Auch ihren letzten Weg gingen sie nun fast bis zum Ende gemeinsam. 
Rührendes Ende: Kurz nach Diamanten-Hochzeit - Eheleute sterben innerhalb weniger Tage
Endlich: Hoftheater Bergkirchen spielt wieder
Die theaterlose Zeit geht zu Ende: Das Hoftheater Bergkirchen darf endlich wieder spielen in diesem besonderen Theatersommer vom 4. Juli  bis 15. August.
Endlich: Hoftheater Bergkirchen spielt wieder
Abschied von Liebgewonnenem: Wegen der Corona-Krise muss der Landkreis sparen
Auf Euro und Cent lassen sich die finanziellen Auswirkungen der Corona-Krise zwar noch nicht beziffern. Fest steht aber schon jetzt: Die Stadt und die Landkreisgemeinden …
Abschied von Liebgewonnenem: Wegen der Corona-Krise muss der Landkreis sparen
Umweltfrevel in Biotop bei Erdweg: Unbekannter vergiftet Pflanzen
Ein unbekannter Täter hat vergangene Woche auf wunderschönen Wiesen bei Kleinberghofen sein Unwesen getrieben: Er vergiftete die dortigen Pflanzen!
Umweltfrevel in Biotop bei Erdweg: Unbekannter vergiftet Pflanzen

Kommentare