Start in die Saison: Das Dachauer Freibad öffnet am kommenden Samstag, 29. Mai.
+
Start in die Saison: Das Dachauer Freibad öffnet am kommenden Samstag, 29. Mai.

Zunächst nur Schwimmer- und Springerbecken in Betrieb – Vorverkauf läuft

Dachauer Freibad öffnet am 29. Mai: Alle Details zum Sommerstart!

Auch wenn die Temperaturen momentan alles andere als sommerlich sind: Sofern die Inzidenz im Landkreis Dachau weiterhin stabil unter 100 liegt, startet am Samstag, 29. Mai, die Freibadsaison in Dachau, so die Stadtwerke in einer Pressemitteilung.

Dachau OB Florian Hartmann hatte es vergangene Woche schon verkündet, jetzt liefern die Stadtwerke alle Einzelheiten zur Freibadöffnung nach. Zunächst werden das Schwimmer- und Springerbecken in Betrieb gehen. Das Nichtschwimmerbecken wird erst ein paar Tage später für die Nutzung freigegeben werden können. „Aufgrund des nasskalten Wetters im April und Mai mussten die Maler- und Ausbesserungsarbeiten mehrfach unterbrochen werden. Sobald es die Witterung zulässt, werden die Arbeiten abgeschlossen und das Becken befüllt. Wenn die Beprobung des Wassers ohne Befund ist, steht auch das Nichtschwimmerbecken zur Verfügung“, so Barbara Kern, Abteilungsleiterin Bäder bei den Stadtwerken Dachau.

Vorverkauf

Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Die Kassen im Familienbad sind von 10 bis 15 Uhr dafür geöffnet. Hier können Badegäste schon vor der Freibadöffnung 10er-Karten, Dauer- und Saisonkarten erwerben.

Online-Registrierung und Testnachweis

Vor jedem Freibadbesuch müssen sich Badegäste auf der Internetseite der Stadtwerke registrieren und ein Zeitfenster buchen. Die Registrierung kann immer drei Tage im Voraus erfolgen. Und zwar von 8 bis 10 Uhr (Randzeit für Frühschwimmer, danach muss das Bad verlassen werden); von 10.30 bis 20 Uhr (Hauptzeit); von 18 bis 20 Uhr (Randzeit, Schwimmen nach Feierabend). Das Webportal auf der Internetseite der Stadtwerke Dachau ist aktiviert (Menüpunkt Bäder). Tickets sollen in Kürze auch über das Portal gekauft und online bezahlt werden können. Hier sind die Vorbereitungen allerdings noch nicht ganz abgeschlossen.

Negativer Corona-Test

Vor dem Eintritt ins Bad müssen Besucher einen Nachweis über einen aktuellen, negativen Corona-Test erbringen (Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden, Selbsttests sind nicht zugelassen). Für zweifach Geimpfte entfällt die Testpflicht 14 Tage nach der zweiten Impfung. Genesene, deren Corona-Infektion nicht länger als sechs Monate zurückliegt, benötigen eine ärztliche Bescheinigung. Schnelltests können in Dachau unter anderem in Apotheken, Drogeriemärkten, beim ASV oder auf der Ludwig-Thoma-Wiese (Drive-in) durchgeführt werden. Weitere Teststationen in Dachau und im Landkreis finden Badegäste auf der Internetseite des Landratsamts Dachau.

Maskenpflicht und Mindestabstand

Es gilt auch in diesem Jahr eine Maskenpflicht (FFP2-Maske) im Kassenbereich, auf allen Wegen, in sanitären Einrichtungen und in der Gastronomie. Kinder unter sechs Jahren müssen keine Maske tragen. Für Kinder zwischen sieben und 14 Jahren besteht die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Am Liegeplatz selbst und auf dem direkten Weg ins Becken muss keine Maske getragen werden. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist überall im Bad einzuhalten.

Öffnungszeiten und Preise

Die Öffnungszeiten und Preise bleiben wie gehabt. Von 29. Mai bis 31. August kann im Dachauer Familienbad von 8 bis 20 Uhr geschwommen und geplanscht werden, im September von 9 bis 19 Uhr.

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich schon sehr auf die Badegäste“, sagt Barbara Kern. In den vergangenen Tagen wurde von allen Seiten mit Hochdruck daran gearbeitet, die Auflagen umzusetzen, um das Freibad schnell öffnen zu können. „Jetzt freuen wir uns auf einen gelungenen und sicheren Start der Badesaison – und hoffen, dass auch das Wetter mitspielt.“ dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare