Es wird schön, wenn es denn einmal fertig wird: das Dachauer Hallenbad, seit über drei Jahren eine Baustelle.
+
Es wird schön, wenn es denn einmal fertig wird: das Dachauer Hallenbad, seit über drei Jahren eine Baustelle.

Wenigstens sind die Arbeiten im Zeitplan

Nochmal 1,1 Millionen Euro oben drauf: Dachauer Hallenbad wird schon wieder teurer

  • Petra Schafflik
    VonPetra Schafflik
    schließen

Dachau – Im Zeitplan, aber erneut teurer: So lässt sich der Kurzbericht zusammenfassen, mit dem Stadtwerke-Chef Robert Haimerl die Stadträte über den Stand des Hallenbad-Neubaus informierte.

Dachau - Erst in der Juni-Sitzung hatte Stadtwerke-Chef Robert Haimerl erstmals nach längerer Zeit wieder eine Aussage zu den Kosten gewagt, damals den Betrag von 20,5 Millionen Euro genannt. Das war vor sechs Wochen. Jetzt liege die „Kostenprognose inklusive aller Risiken“ bei 21,6 Millionen Euro.

Auslöser für die erneute Kostensteigerung um 1,1 Millionen Euro sei der Bauzeitenverzug. Immerhin kommen die Arbeiten offenbar gut voran. Der anvisierte Fertigstellungstermin Ende 2022 steht damit noch.

Aktuell sei die Glasfront fast fertig, das Gebäude damit geschlossen, berichtete Haimerl. Mit dem Elektroinstallateur werden aktuell die Bauausführungsfristen besprochen, im Innern läuft die Montage der Akustikelemente. Der Dachdecker arbeite an der Unterkonstruktion für die Dachhaut.

Auch deutlich sichtbare Fortschritte wird es hier im August geben. „Dann kommt die Maschine, die die Bleche so biegt, dass sie auf unser Dach passen.“ Die gewölbte Konstruktion bleibe „ein komplexes Gewerk.“

Das Landkreiswetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare