+
Lichterloh brannte ein Nadelbaum in der Liegnitzer Straße in der Neujahrsnacht.

Einige Einsätze der Feuerwehr 

Brennender Baum in der Liegnitzer Straße

Das Jahr 2018 war noch keine halbe Stunde alt, da wurde die Feuerwehr Dachau zum ersten Einsatz gerufen. In der Liegnitzer Straße hatte ein Baum, vermutlich durch Feuerwerkskörper, Feuer gefangen.

Dachau Zunächst hatte die Integrierte Leitstelle Fürstenfeldbruck nur die achtköpfige Bereitschaft alarmiert. Da der Baum schnell durchzündete und sich in unmittelbarer Nähe mehrere Autos, eine Hecke, ein weiterer Baum und in wenigen Metern Entfernung ein Wohnblock befanden, wurde die Alarmstufe erhöht und weitere Kräfte nachalarmiert.  Die Flammen waren dann aber schnell gelöscht.

Um 9.21 Uhr löste in einem Mehrfamilienhaus in der Lilienstraße ein privater Rauchmelder aus. Die Feuerwehr rückte mit zwei Hilfeleistungslöschfahrzeugen, der Drehleiter und Führungsfahrzeug aus. Ebenfalls alarmiert wurde der Rettungsdienst, der zunächst mit einem Fahrzeug an die Einsatzstelle kam. Da niemand aufmachte, wurde die Wohnung gewaltfrei geöffnet und mit der Polizei kontrolliert. Eine Ursache für Alarmauslösung konnte nicht ermittelt werden, ein Feuer konnte jedoch ausgeschlossen werden.

Um 10.14 Uhr lösten die Funkmeldeempfänger zum dritten Mal am Neujahrstag aus – ein Verkehrsunfall an der Kreuzung Münchner-, Schiller- und Bahnhofstraße (siehe Meldung oben).

Einsatz Nummer vier folgte um 12.32 Uhr. Die Bereitschaft der Feuerwehr Dachau wurde erneut in die Lilienstraße beordert. Der Rauchmelder, der bereits am Vormittag ausgelöst hatte, hatte erneut Alarm geschlagen. Auch bei dieser Nachschau konnte keine plausible Ursache festgestellt werden. Um eine erneute Auslösung zu vermeiden, wurde die Batterie entfernt und die Eigentümer informiert.

Das Jahr 2017 hatte die Feuerwehr Dachau mit den Einsätzen Nummer 464 und 465 abgeschlossen. Um 1.37 Uhr hieß es zunächst „Wasserrohrbruch in der Lilienstraße“. Ein Eingreifen war nicht mehr nötig, die Anwohner hatten den Wasseraustritt bereits gestoppt und selbst aufgewischt. Um 6.37 Uhr löste schließlich die Brandmeldeanlage einer Firma in der Max-Plank-Straße aus. Die Ursache hierfür ließ sich nicht feststellen. Nach einer guten halben Stunde war auch der letzte Einsatz im alten Jahr beendet.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kochen macht Spaß
Kochen macht Spaß, stellten die 15 Kinder fest, die im Rahmen des Hebertshauser Ferienprogramms in die Schulküche der Grund- und Mittelschule gekommen waren. Eingeladen …
Kochen macht Spaß
Bruno Hanusch ist tot 
Er war 48 Jahre lang Ansprechpartner im Rathaus für viele Belange. Am Himmelfahrtsstag ist Indersdorfs langjähriger Kämmerer und Geschäftsleiter Bruno Hanusch verstorben.
Bruno Hanusch ist tot 
Unvergesslicher Tag für Kinder aus sozial schwachen Familien
Die achtjährige Elisabeth und ihr zwei Jahre jüngerer Bruder Alexej konnten es kaum erwarten, bis sie zu den Fahrgeschäften durften. Nach dem Essen im Franziskaner-Zelt …
Unvergesslicher Tag für Kinder aus sozial schwachen Familien
Vollbremsung verhindert Frontalaufprall
Nur durch die schnelle Reaktion einer 49-Jährigen konnte ein Frontalzusammenstoß bei Lotzbach verhindert werden. Die Unfallverursacherin flüchtete
Vollbremsung verhindert Frontalaufprall

Kommentare