+
Gesamtschaden des Missgeschicks: rund 16000 Euro.

Angestellte und Kunden schockiert

Einkaufstour misslingt vollständig: Frau landet im Schaufenster

Sie hatte Gas und Bremse verwechselt: Eine Rentnerin ist mit ihrem BMW ins Schaufenster eines Bekleidungsgeschäfts gefahren.

Dachau - Das Parkmanöver einer 77-Jährigen am Dienstag auf dem Takko-Parkplatz in der Kopernikusstraße in Dachau-Ost ist völlig missglückt – Angestellte und Kunden erlitten einen Schock, der BMW der Rentnerin reichlich Beulen. Die 77-jährige Münchnerin wollte ihr Auto gegen 10.15 Uhr gerade abstellen, als sie nach Angaben der Polizei wohl das Brems- mit dem Gaspedal verwechselte. Deswegen krachte der BMW durch ein Schaufenster. 

Am BMW entstand ein Schaden von rund 6000 Euro, am und im Bekleidungsgeschäft beträgt der Schaden etwa 10.000 Euro. Die Rentnerin blieb unverletzt.

Lesen Sie auch: “Für normal denkende Menschen nicht nachvollziehbar“: Vandalen wüten am Karlsfelder See

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wichtige Entlastung für die Lebensretter: Förderverein für BRK gegründet
Seit acht Jahrzehnten arbeitet die Ortsgruppe Altomünster des Bayerischen Roten Kreuzes ehrenamtlich. Seit wenigen Tagen gibt es nun einen Förderverein, der sich ums …
Wichtige Entlastung für die Lebensretter: Förderverein für BRK gegründet
Franz Scherm greift nochmal an
Franz und Andreas Scherm wollen dasGebäude, in dem heute das Kaufhaus Rübsamen untergebracht ist, zu einem neuen Schmuckkastl der Altstadt umbauen. Das Modegeschäft soll …
Franz Scherm greift nochmal an
„Sie vermitteln Musik, die begeistert“
Ein Hochgenuss für alle Blasmusikfreunde waren die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 70-Jährigen der Blaskapelle Langenpettenbach. Zudem sorgte ein bekannter Pfarrer für die …
„Sie vermitteln Musik, die begeistert“
Die Familienpraxis
Die Zahnarztpraxis von Familie Albrecht ist ein echtes Familienunternehmen. Denn: Mit Heinrich, Heinz und Marcus Albrecht hat die Praxis seit 1958 schon drei …
Die Familienpraxis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.