Schild zur Maskenpflicht in Heilbronn.
+
An mehreren Orten im Landkreis Dachau, unter anderem an der Münchner Straße oder in der Altstadt in Dachau, ist das Tragen einer Maske (noch) Pflicht.

Am 3. Juni soll Regelung auslaufen

Ende der Maskenpflicht im Landkreis Dachau in Sicht

  • Verena Möckl
    vonVerena Möckl
    schließen
  • Nikola Obermeier
    Nikola Obermeier
    schließen

Die Inzidenz sinkt weiter. Ab morgen gelten weitere Lockerungen, die unter anderem die Kontaktbeschränkungen betreffen. Auch ein Ende der Maskenpflicht im Freien ist in Sicht. Für die Innengastronomie und private Feiern sind allerdings noch keine Lockerungen geplant.

Dachau – Die Inzidenz lag am gestrigen Donnerstag mit 16,8 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen im Landkreis dachau den fünften Tag in Folge unter dem Grenzwert von 35. Damit gelten ab dem morgigen Samstag weitere Lockerungen.

Kontakte

Ab Samstag dürfen sich bis zu zehn Personen aus drei Haushalten treffen. Geimpfte, Genesene und Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt.

Testpflicht

Die Testpflicht ist bereits seit dem vergangenen Mittwoch in den Bereichen Gastronomie, Einzelhandel, Sport und Kultur gefallen. Allerdings gibt es eine Ausnahme: Die Teilnehmer von Proben für Laien- und Amateurensembles benötigen einen Test.

Maskenpflicht

Die Maskenpflicht im Freien ist in einer lokalen Allgemeinverfügung festgelegt. Wenn die Inzidenzzahlen stabil unter 35 bleibe, werde die lokale Allgemeinverfügung nicht verlängert, läuft also zum Dienstag, 2. Juni, aus, wie Sina Török, Pressesprecherin des Landratsamtes, mitteilte. Das bedeutet, dass ab Mittwoch, 3. Juni, im freien keine Masken mehr getragen werden müssen.

Außengastronomie

In der Außengastronomie müssen auch bei der Inzidenz unter 35 im Landkreis Dachau weiterhin die Kontaktdaten der Besucher erfasst werden.

Einzelhandel

Ebenfalls seit Mittwoch gibt es keine Test- und Terminpflicht mehr im Einzelhandel. Friseure und körpernahe Dienstleistungen können weiterhin mit Kontaktnachverfolgung und Termin öffnen.

Weitere Lockerungen

Hochzeiten, Geburtstage, private Feiern sowie die Öffnung der Innengastronomie sind in den aktuellen Regelungen nicht vorgesehen. Laut Landrat Stefan Löwl soll eine Überarbeitung kommen, Details folgen voraussichtlich nach der Ministerratssitzung am Dienstag, 1. Juni.

Impfungen

Die Zweitimpfungen laufen planmäßig, wie Löwl mitteilte. Leider stehen – „aufgrund der temporären Impfstoffknappheit in diesen Wochen“ – nur wenige Erstimpfungen an (wir berichteten). Eine Bilanz über die Impfungen in dieser Woche folgt in unserer morgigen Ausgabe.

Corona-Delikte

Missachtung der Ausgangssperre, Verstöße gegen die Kontaktauflagen, Nichteinhaltung der Maskenpflicht: Rund 1480 Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz sind seit Beginn der Pandemie beim Landratsamt eingegangen. Davon wurden 761 Bußgeldbescheide zugestellt, 290 Verfahren mussten wieder eingestellt werden. 426 Anzeigen sind bisher laut Pressestelle des Landratsamtes noch unbearbeitet. Überwiegend werde das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ignoriert. Überfordert sei das Landratsamt mit der Abarbeitung der Corona-Delikte nicht. Vier Mitarbeiter sind dafür zuständig – jedoch nicht ausschließlich.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare