Frau im Kostüm gesucht

Enkeltrick: Wertvolle Münzen ergaunert

Dachau - Am vergangenen Donnerstagnachmittag hat ein sogenannter Enkeltrickbetrüger von einem Dachauer Rentner, 74, mehrere tausend Euro erbeutet.

Laut Polizeipräsidium Oberbayern Nord gab sich ein männlicher Anrufer als Cousin aus und gaukelte seinem Opfer eine finanzielle Notlage vor. Dabei gab der Betrüger an, zur Abwicklung eines Immobiliengeschäfts dringend eine größere Summe Bargeld zu benötigen. Abholen würde das Geld eine von ihm beauftragte Immobilienmaklerin. Der hilfsbereite Rentner ließ sich auf die Forderung ein und übergab kurze Zeit später einer adrett gekleideten Frau wertvolle Münzen im Wert von mehreren tausend Euro.

Frau trug rot-schwarzes Kostüm

Die etwa 35-jährige Abholerin (1,65 Meter groß, normale Figur, schwarze Haare) trug zum Tatzeitpunkt ein rot-schwarzes Kostüm und führte eine Handtasche mit sich. Sie verließ den Übergabeort in der Schöttlstraße in Dachau zu Fuß.

Tipps von der Kriminalpolizei

Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt. Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld fordert. Vergewissern Sie sich, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter ist. Rufen Sie die jeweilige Person unter der bisher bekannten und benutzten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Informieren Sie nach einem verdächtigen Anruf sofort die Polizei über die Notrufnummer 110. Informieren Sie auch Ihre Verwandten und Bekannten.

pid

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jakob Philipp aus Karlsfeld
Jakob Philipp, das erste Kind von Karolin Möckl und Florian Sänger aus Karlsfeld, zeigt am ersten offiziellen Fototermin seines Lebens eher wenig Interesse. Der Bub kam …
Jakob Philipp aus Karlsfeld
Isabella aus Kollbach
Über den ersten Nachwuchs freuen sich Christina und Ludwig Schachner. Die kleine Isabella hat jetzt in der Helios-Amperklinik in Dachau zum ersten Mal das Licht der Welt …
Isabella aus Kollbach
Der Idealist und Querdenker ist gegangen
Er war Freigeist, unermüdlicher Erfinder, Querdenker und ein Idealist. Mit Klaus Hager verliert Dachau ein Original sondersgleichen. Hager ist jetzt im Alter von 74 …
Der Idealist und Querdenker ist gegangen
Nach Schicksalsschlag: Vater versucht Spagat zwischen Kindern, Beruf und der Pflege seiner Frau zu meistern
Von heute auf morgen waren der Vater und seine beiden Töchter auf sich gestellt: als die Mutter einen schweren Schlaganfall hatte. Unterstützung erhielten sie von der …
Nach Schicksalsschlag: Vater versucht Spagat zwischen Kindern, Beruf und der Pflege seiner Frau zu meistern

Kommentare