Geldscheine
+
Wie schon beim Gemeindeetat 2019 lief auch beim Haushalt des Schulverbands Erdweg 2019 alles nach Plan

Baubedarf bei Mittagsbetreuung

Schulverband Erdweg - Beim Haushalt läuft alles nach Plan

Wie schon beim Gemeindeetat 2019 lief auch beim Haushalt des Schulverbands Erdweg 2019 alles nach Plan. Das ergab sich aus der Jahresrechnung.

Sabine Schäfer

Erdweg – Bürgermeister Christian Blatt, zugleich auch Vorsitzender des Schulverbands stellte der Versammlung das Zahlenwerk vor. Der Haushalt 2019 schließt mit einem Gesamtvolumen von 1,92 Millionen Euro, wie im Ansatz vorgesehen, ab. Einer der stärksten Ausgabeposten im Verwaltungshaushalt (1,7 Millionen Euro; Ansatz: 1,62 Millionen Euro) sind Personalkosten in Höhe von knapp 416 000 Euro. Im Vergleich zum Vorjahr gab es hier eine Steigerung um 4,3 Prozent (11 000 Euro) zum geplanten Ansatz. Zurückzuführen ist das auf die Mittags- und Hausaufgabenbetreuung, die stärker als erwartet im Schuljahr 2019/20 angenommen wurde. Hier wurde auch eine weitere Betreuungsperson eingestellt.

Bei den Bauunterhaltskosten schlug zunächst ein Wasserschaden im Neubau von Ende Juli mit knapp 20 000 Euro zu Buche. Doch hat die Versicherung die Kosten bis auf einen Selbstbehalt von 1500 Euro erstattet. Gehörig sparen konnte der Schulverband wegen moderater Preise für Heizöl und des milden Winters: Die Heizkosten fielen mit 55 000 Euro um 15 000 Euro niedriger aus. Im Plan blieben zudem die Schülerbeförderungskosten.

Der Haushalt entwickelte sich so gut, dass Kämmerer Markus Treffler statt der angesetzten 127 000 Euro 216 000 Euro in den Vermögenshaushalt schieben konnte. Zum Ausgleich nötig wären nur 174 000 Euro gewesen. Die „übrigen“ fast 43 000 Euro wurden in die allgemeinen Rücklagen übertragen, die jetzt rund 223 000 Euro betragen. Neue Kredite waren ebenfalls nicht nötig. „Wir waren jederzeit liquide“, so Christian Blatt. Der Schulverband konnte sogar Schulden in Höhe von rund 97 000 Euro abbauen. Aktuell beträgt der Schuldenstand 482 000 Euro, der sich auf Schwabhausen mit 260 000 Euro (75 Mittelschüler) und Erdweg 222 000 (64 Mittelschüler) verteilt. Jetziger Schülerstand: 369.

50 000 Euro hat der Schulverband aus dem Vermögenshaushalt für Brandschutzmaßnahmen ausgegeben, knapp 17 000 Euro für die Erweiterung der Mittags- und Hausaufgabenbetreuung. Dafür wurde die ehemalige Hausmeisterwohnung umgebaut. Mit der derzeitigen Lösung ist Bürgermeister Blatt jedoch nicht zufrieden: Zwei Container, die Wohnung und der Trakt in der alten Turnhalle seien nicht die beste Lösung. Hier bestehe Baubedarf.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare