Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

Verdacht des Abgasbetrugs: Ermittler durchsuchen Daimler 

Täter auf der Flucht

Frau wehrt sich gegen brutalen Überfall

Dachau- Ein Unbekannter  hat am vergangenen Sonntagabend auf eine 50-jährige Frau eingeschlagen, um an ihr Bargeld zu kommen. Doch die Frau wehrte sich.

Die Frau hielt sich am Sonntag  gegen 18:30 Uhr in der Sudetenlandstraße auf. Ein bislang unbekannter Mann näherte sich ihr von hinten und schlug ihr laut Polizei mit einem Gegenstand gegen den Kopf. Anschließend hielt er das Opfer an der Kleidung fest und forderte Bargeld von ihr. Die Angegriffene erwies sich jedoch als durchaus wehrhaft, konnte sich befreien und in ihrem Auto  in Sicherheit bringen.

Der flüchtige Täter  wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 1,80  Meter groß, schlanke Statur, trug einen Parka mit Tarnfleckmuster und dunkle Jeans.

Zeugen, die den Angriff beobachtet haben oder Hinweise zur Identität des Täters geben können, bzw. anderweitige Wahrnehmungen gemacht haben, die in Zusammenhang mit der Tat stehen könnten, sind aufgerufen sich bei der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck unter der Telefonnummer 08141/612-0 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Asylbewerber und Securitys angeklagt
Drei Asylbewerber und drei Security-Mitarbeiter standen wegen einer Massenschlägerei in der Karlsfelder Traglufthalle vor dem Dachauer Amtsgericht. Sechs Stunden wurde …
Asylbewerber und Securitys angeklagt
Betrug beim Drogenkauf: 20-Jähriger ruft Polizei
Ein 20-jähriger Münchner hat Drogen gekauft, wurde aber vom Dealer übers Ohr gehauen. Da rief er die Polizei - schließlich wollte er entweder das Marihuana oder sein …
Betrug beim Drogenkauf: 20-Jähriger ruft Polizei
Sie machen den Namen Karlsfeld bekannt
Für Sportreferentin Birgit Piroué und Bürgermeister Stefan Kolbe ist es Jahr für Jahr ein willkommener Termin: die Sportler- und Musikerehrung im Bürgerhaus. Diesmal …
Sie machen den Namen Karlsfeld bekannt
Ins kalte Wasser geworfen
Welch nette Idee: Passend zur Sonderausstellung über die Gewässer in Karlsfeld hat das Heimatmuseum erstmals in Karlsfeld ein Entenrennen veranstaltet. Allerdings musste …
Ins kalte Wasser geworfen

Kommentare