+

Großeinsatz bei ehemaliger MD-Papierfabrik

Lkw und Bus in Flammen: Es war wohl Brandstiftung

Ein Lkw und ein Bus, die auf dem Parkplatz an der ehemaligen MD-Papierfabrik in der Dachauer Ostenstraße geparkt waren, sind am frühen Donnerstagabend in Feuer geraten. Die Polizei geht von Brandlegung aus.

Update 8. Dezember, 13.45 Uhr: Als am Donnerstag mehrere Fahrzeuge auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik in Flammen standen, rückten die Retter der Freiwilligen Feuerwehr Dachau aus. Der Großeinsatz am Nikolaustag hatte noch ein schönes Nachspiel für die Einsatzkräfte. Ein zunächst anonymer Nikolaus überraschte die Feuerwehrleute mit einem ganz besonderen Dankeschön.

Dachau: Lkw und Bus in Flammen - War es Brandstiftung?

Update 14.30 Uhr: Bei dem Brand entstand ein Schaden von circa 200.000 Euro, das teilte die Polizei mit. Demnach haben unbekannte Täter einen Bus in Brand gesetzt - woraufhin auch weitere Fahrzeuge beschädigt wurden. Der Kriminaldauerdienst der Kripo Fürstenfeldbruck übernahm die ersten Ermittlungen vor Ort, die dann  vom Fachkommissariat der Kriminalpolizei weitergeführt wurden. Die Kriminalpolizei geht derzeit von Brandlegung aus. 

Die Flammen zerstörten einen Bus und beschädigten einen Lastwagen. Weitere abgestellte Fahrzeuge wurden durch Flammen und Hitzeeinwirkung leicht beschädigt. 

Ein Lkw und ein Bus standen auf dem Parkplatz an der Ostenstraße in Dachau in Flammen.

Mehrere Fahrzeuge brennen ab: Polizei sucht Zeugen nach Feuer in Dachau

Unmittelbar vor Entdeckung des Brandausbruchs bemerkte eine Zeugin laut Mitteilung der Polizei mehrere dunkel gekleidete Personen, vermutlich Jugendliche, die vom Brandort wegrannten. Nach Erkenntnissen der Polizei dürfte der Platz des Öfteren als Treffpunkt für Jugendliche dienen. Es gab bereits in der Vergangenheit diverse Beschädigungen an dortigen Fahrzeugen.

Lesen Sie auch: Frontal-Zusammenstoß mit 100 km/h: Autofahrerin kann schweren Unfall nicht verhindern

Hinweise auf die beschriebenen Personen oder sonstige sachdienliche Hinweise im Zusammenhang mit dem Brand nimmt die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck unter Telefonnummer 08141/6120 entgegen.

Update 7. Dezember, 13 Uhr: Die Glutnester waren gegen 21.30 Uhr gelöscht. Bei dem Feuer auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik in Dachau wurden ein Lkw und ein Bus völlig zerstört. Vier weitere Fahrzeuge wurden teilweise zerstört. Verletzt wurde niemand. Die Freiwillige Feuerwehr Dachau wurde von Kräften aus Günding und Pellheim unterstützt. Die Feuerwehr postete auf Facebook ein kurzes Video von den Löscharbeiten.

Erstmeldung: Lkw und Bus stehen in Flammen - Großeinsatz

Dachau - Feuerwehr und Polizei sind mit einem Großaufgebot vor Ort. Nach ersten Angaben gibt es keine Verletzten. Mehrere Lkw-Fahrer wollten noch zu ihren Fahrzeugen eilen, wurden jedoch von den Einsatzkräften zurückgehalten. Die 55 Feuerwehrkräfte haben das Feuer, das auf nahe Bäume überzugreifen drohte, in den Griff bekommen. Über die Ursache und die Höhe des Schadens gibt es noch keine Informationen. Im Einsatz waren zehn Fahrzeuge. Neben Feuerwehr und Polizei noch ein Rettungswagen sowie ein Notarzt.

Lesen Sie auch:

Gemüse-Lkw gerät in Baustelle außer Kontrolle - Portugiese verunglückt mit Lastwagen

Zu einer Vollsperrung der Autobahn A1 zwischen Bremen und Hamburg kam es am Montag. Ein Gemüse-Lkw war in einer Baustelle von der Fahrbahn abgekommen. Es kam zum Verkehrschaos.

Betrunkener Portugiese will Lkw überholen - BMW kommt von hinten, dann passiert das Unglück

Ein betrunkener Lkw-Fahrer aus Portugal hat im Landkreis Osnabrück einen schweren Unfall verursacht, weil er einen BMW übersah. Eine Person wurde schwer verletzt.

Extreme Explosion-Gefahr: Biogasanlage in Flammen - 230 Einsatzkräfte kämpfen gegen die Zeit

Eine Biogasanlage geriet in Friesoythe bei Oldenburg in Brand. Es war ein höchst gefährlicher Einsatz für die Feuerwehr, da extreme Explosions-Gefahr bestand. Ein Kampf gegen die Zeit. 

Von Bergtour nicht zurückgekehrt: 29-Jährige in Bayern vermisst

Seit Samstag wird die 29-jährige Sarah Fischer nach einer Bergtour vermisst. Wer hat sie gesehen oder kann Hinweise geben?

Mann (25) soll mehrere Frauen vergewaltigt haben - ein Opfer wehrt sich mit Schere

Ein junger Mann soll im Landkreis Unterallgäu mehrere Frauen vergewaltigt haben. Ein Opfer konnte sich mit einer Küchenschere wehren.

Polizei kontrolliert Traktor und reagiert sofort - jetzt wird das Gefährt verschrottet

Ein Traktor-Gespann ist in Bayern in eine Polizeikontrolle geraten. Dann ging alles ganz schnell.

Darum fällt am Freitag für tausende Schüler in Freising der Unterricht aus

Verlängertes Wochenende für einige Freisinger Schüler: Wegen eines Wasserschadens fällt der Unterricht an diesem Freitag, 7. Dezember, an vier Schulen aus.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hermann Well bekommt 36. Bürgermedaille
Er war Lehrer, Rektor und Kommunalpolitiker. Die Musik spielte seit jeher ebenfalls eine große Rolle in seinem Leben. Hermann Well wurde beim Jahresabschlussessen des …
Hermann Well bekommt 36. Bürgermedaille
Bauer sucht Steuergerechtigkeit
Bauer sucht Steuergerechtigkeit. So könnte man den Fall des Niederrothers Georg Prummer, 60, umschreiben. Über Jahre wurde er vom Finanzamt Dachau „schikaniert“, wie er …
Bauer sucht Steuergerechtigkeit
Weg mit den Einweg-Kaffeebechern
Das Landratsamt sowie die Künstlervereinigung Dachau haben den Einweg-Kaffeebechern den Kampf angesagt – mit kreativen Kampagnen.
Weg mit den Einweg-Kaffeebechern
Gemeinderätin Inge Dinauer tritt zurück
Inge Dinauer scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Petershauser Gemeinderat aus.
Gemeinderätin Inge Dinauer tritt zurück

Kommentare