Karius meldet sich bei Twitter zu Wort - Verlässt er Liverpool?

Karius meldet sich bei Twitter zu Wort - Verlässt er Liverpool?

Feuerwehreinsatz am Montagabend 

Unkrautenfernung mit Bunsenbrenner: Hecke brennt plötzlich lichterloh

Zu einem Heckenbrand in der Holzgartenstraße ist die Dachauer Feuerwehr am Montagabend alarmiert worden. Vermutlich war die Hecke beim Entfernen von Unkraut mit einem Bunsenbrenner in Brand geraten.

Dachau – Am Montagabend musste die Feuerwehr Dachau zu einem Heckenbrand in der Holzgartenstraße in Dachau ausrücken. Der Brand drohte auf die benachbarte Garage überzugreifen, was die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr aber verhindern konnten. 15 Meter der trockenen Hecke brannten ab, die Fassade der Garage wurde durch das Feuer beschädigt. Wie Thomas Hüller, Kommandant der FFW Dachau, mitteilte, waren 18 Mann mit fünf Fahrzeugen im Einsatz.

Die Hecke war laut Hüller vermutlich „bei der Entfernung von Unkraut mit einem Bunsenbrenner in Brand geraten“ – sehr leichtsinnig angesichts der herrschenden Trockenheit. „Es herrscht zur Zeit auch erhöhte Waldbrandgefahr“, so Hüller. Er warnt davor, in diesen Tagen Unkraut in der Nähe von Hecken abzuflämmen. Vor wenigen Tagen erst habe eine weggeworfene Zigarettenkippe eine Hecke in Dachau in Brand gesetzt.  

no

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Wahnsinns-Wette vor 90 Jahren
Die verrücktesten Wetten im Landkreis? Werden mit Sicherheit in Biberbach abgeschlossen. Doch was genau heute vor 90 Jahren gelaufen ist, stellt alles in den Schatten.
Die Wahnsinns-Wette vor 90 Jahren
Wohneigentum wird immer teurer
Die Kaufpreise für Immobilien werden im Landkreis Dachau weiter ansteigen. Dies geht aus einer Studie zur zukünftigen Preisentwicklung hervor, die Experten des …
Wohneigentum wird immer teurer
Neue Bereitschaftspraxis am Klinikum Dachau
Ab kommenden Dienstag gibt es ein neues Angebot der Kassenärztlichen Vereinigung (KVB) in Dachau: Am 29. Mai eröffnet eine neue Bereitschaftspraxis  am Helios …
Neue Bereitschaftspraxis am Klinikum Dachau
Ein Rucksack voller Liebe
„Juden zahlen hier keine Steuern“, „Juden sind geizig“, „Juden bleiben lieber unter sich“ – Eva Haller (69) und Valeriya Golodyayevska (27) kennen viele Vorurteile über …
Ein Rucksack voller Liebe

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.